Folge 341: On Tour – Zu Besuch beim Weingut Zehnthof Luckert

Hallo liebe Weinfreunde,

und heute sind wir wieder einmal On Tour. Dieses Mal hat es uns nach Sulzfeld zum Weingut Luckert verschlagen. Wir haben sowohl tolle Weiß- als auch wunderbare Rotweine verkosten dürfen und man muss es einfach sagen. Wir haben keinen einzigen schlechten Wein dort getrunken. Viel Spaß bei unserem Interview mit Philipp Luckert.

 
Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook: http://www.facebook.com/wernervino
Twitter: http://twitter.com/Wernervino

14 Antworten auf „Folge 341: On Tour – Zu Besuch beim Weingut Zehnthof Luckert“

  1. Sicherlich einer der absolut besten Betriebe in Franken. Charakterstark, bodenständig, eben echt fränkisch, das gilt sowohl für die Weine als auch für die sympathischen Luckerts:). Der Creutz ist für mich auch der wahrscheinlich beste trockene Silvaner weltweit, der teuerste ist er aber mit Sicherheit. In ein paar Jahren sollten wir mal eine „Creutz-Vertikale“ veranstalten. Da sehen dann vielleicht einige hochgelobte „Kultweine“ dagegen ziemlich „alt“ aus.

  2. Das Weingut war mir noch gar kein Begriff 🙁
    Hört sich jedenfalls hochinteressant an! Und es bestätigt mal wieder meine Meinung, daß Frühburgunder sich nicht generell hinter dem Spätburgunder anstellen muß…

  3. Luckert ist mal ein fränkisches Weingut, deren Weine ich (im Vergleich zu anderen fränkischen Weingütern) ganz gut kenne und vor allem sehr mag.
    Okay, auf dem Silvaner-Trip bin ich noch nicht so stark und kenne hier von Luckert nur die „einfacheren“ Weine, die aber sehr schön sind. Der Creutz steht auf meiner „muss ich mal probieren Liste“ (trotz des sehr stattlichen Preises).
    Die Spätburgunder von Luckert sind sehr schön, der 3-Sterne Frühburgunder gehört für mich zu den 5 besten Rotweinen aus Deutschland und ist der spannendste Frühburgunder den ich kenne, egal woher – hab davon noch 2006 und 2007 im Keller 🙂 .

    1. Hallo p-no, übrigens vielen Dank für den Tip gestern. Man sollte ab einer gewissen Uhrzeit einfach kein Statement mehr abgeben. War sehr missverständlich, darum habe ich es überarbeitet.
      Der 3-Sterne Frühburgunder sucht wirklich seinesgleichen. Hat mich sehr begeistert.

  4. Sorry, den Creutz habe ich noch nicht mit Hardy zusammen hier getestet. Sollte aber schon passieren. Der Wein hat meiner Meinung nach das Zeugs zum Kultwein. Der Wein hat komplett anders geschmeckt als andere Silvaner. Ist aber leider sehr rar. Ein Glücksfall, dass hier wurzelechte, uralte Silvanerreben mit Spitzenwinzern zusammen treffen. Vor allem hat es ja noch nicht viele Jahrgänge gegeben.

    Für mich war es auch ein Erlebnis Frühburgunder in dieser Qualität zu bekommen. Spätburgunder ebenso. Die bleiben aber noch a wenig im Keller. Aber schon der Ortswein Silvaner war absolut überraschend. Das Gut gehört mit in die fränkische Spitze.

  5. Ich kannte den Betrieb bisher auch nicht -aber jetzt ganz sicher. Da hat sich Euer Besuch schon gelohnt. Hab gleich mal ein Silvaner-Trio inkl. Creuz geordert – bevor ihr alles wegtrinkt. Den gibts sogar als Magnum, wobei die Anzahl der abgefüllten Flaschen da bestimmt extrem niedrig ist. Danke für den Tipp jedenfalls.

  6. So nach dieser spannenden Folge und nachdem ich den 13er Blauer Silvaner schon sehr schön fand, habe ich jetzt mal ein paar Flaschen 15 Silvaner Alte Reben, ein paar 15 Silvaner Gelbkalk Sonnenberg und ein paar 14 Silvaner Creutz bestellt und bin vor allem auf letztren sehr gespannt 🙂

    1. wernervino – Hier geht es um Wein, das Probieren eines Weines und das Leben an sich. Was kann man gut finden? Welchen Wein sollte man trinken und welchen nicht? Wir benutzen ein 50 Punktesystem, um die Weine zu beschreiben, die wir hier auf diesem Blog vorstellen.
      wernervino sagt:

      Habe dieses Jahr die 15er Silvaner probiert und die sind schon wirklich Spitzenklasse. Nicht ohne Grund ist das Weingut oben dabei.

      1. Den 15er Silvaner Alte Reben habe ich jetzt schon mal probiert. Scheint ein toller Wein (für das Geld) zu „werden“ – aktuell hat er noch die Handbremse angezogen, aber da kommt sicher noch einiges. Alles andere aus 2015 werde ich wohl bis Ende 2017 zunächst mal im Keller vergessen…..

        1. wernervino – Hier geht es um Wein, das Probieren eines Weines und das Leben an sich. Was kann man gut finden? Welchen Wein sollte man trinken und welchen nicht? Wir benutzen ein 50 Punktesystem, um die Weine zu beschreiben, die wir hier auf diesem Blog vorstellen.
          wernervino sagt:

          Die Weine kannst du bis 2017 im Keller liegen lassen. Musst du aber auch nicht 😉

Kommentar verfassen