Folge 1011: Weinspontis – Spitzenweinberg, Dracula-Schäumer und Weißes aus Kroatien und dem Burgenland

Hallo zusammen, willkommen bei den Spontis.

Zunächst probiert Burkhard Silvaner aus Sulzfeld. Weingut Bernard, den Spitzenweinberg 2018. Das Weingut wird von Robert und Margot Bernard geleitet, wobei die Töchter auch zunehmend aktiv werden. Den Namen verdankt der Wein den spitz zulaufenden Rebzeilen, aber es ist auch ein Spitzenwein in der Flasche drin.

Danach geht es nach Kroatien auf die Insel Hvar. Andro Tomic war 20 Jahre in Sachen Wein weltweit, vor allem Frankreich, unterwegs. Dann hatte er jedoch den Wunsch in seine Heimat zurück zu kehren und Weinbau zu betreiben. Wir probieren heute die autochtone Rebsorte Posip. Ein überraschender Weißwein.

Bubbles aus Transylvanien aus der Chardonnaytraube. Früher galt die Region ja auch mal als die Heimat des Sylvaners. Die Rebfläche Rumäniens ist mit 250.000 ha ungefähr zweieinhalb mal so groß, wie die deutsche. Die Qualität ist im Aufwind und nein, Ralf hat den Schaumwein von der Carastelec Winery nicht mitgebracht.

Abschließend sind wir in Großhöflein vor den Toren der burgenländischen Metropole Eisenstadt. Hier sind einige der größten österreichischen Winzer daheim. Heute Weingut Leberl mit seinem Tatschler, einem Sauvignon Blanc. Die machen auch sündhaft gute Rotweine, wie den Peccatum.

Viel Spaß und macht´s Euch einen Schoppen auf.

Weingut Bernard Spitzenweinberg Silvaner 2018. 40 Wernerpunkte
Weingut Andro Tomic Posip 2015. 41 Wernerpunkte
Carastelec Winery Carassia Blanc de Blancs Brut 2017. 39,5 Wernerpunkte
Weingut Leberl Tatschler Sauvignon Blanc 2020. 41,5 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Die mobile Version verlassen
%%footer%%