Folge 1035: Weinspontis – Probstey Silvaner, Batterieriesling, Apocalypsis-Agiorgitiko + Kuhn-Gutsriesling

Hallo zusammen,

heute gibt es Silvaner aus Rheinhessen vom Weingut Thoerle. Die beiden Brüder Christoph und Johannes stellen auf ihren Kalksteinlagen Weine mit Grands Cru Potential her.
Danach gibt es Riesling vom Weingut Immich-Batterieberg CAI von der Mosel, natürlich mit Kameramann.
Wir haben ja ein gewisses Faible für griechische Weine aus autochtonen Rebsorten. Burkhard testet heute einen Agiorgitiko von Barafakas.
Den Abschluß macht das Wiener Team mit einem Riesling Tradition aus der Pfalz von Philipp Kuhn.
Dort drehten wir eines unserer ersten On-Tours und selbst dieser Basiswein zeigte die herausragende Qualität dieses Weingutes.

Viel Spaß.

Weingut Thoerle Probstey Silvaner 2017. 45 Wernerpunkte
Weingut Immich-Batterieberg CAI Riesling 2019. 42 Wernerpunkte
Weingut Barafakas Apocalypsis Agiorgitiko 2014. 44 Wernerpunkte
Weingut Philipp Kuhn Tradition Riesling 2019. 40 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1033: Weinspontis – Urlaubsburgunder in rot und weiß, Basis-Riesling und Alte Reben Vinzsilvaner

Hallo zusammen,
Burkhard berichtet heute aus seinem Urlaubsdomizil und stellt zwei Burgunder vom Weingut Gröhl vor. Zuerst den Nierstein Weißburgunder Ortswein, ein Sponti zu 80% aus dem Edelstahl und zu 20% aus dem Barrique. Weißburgunder war ja eh klar. So überrascht auch der zweite Wein nicht. Ein Dahlheimer Frühburgunder Ortswein. Er wurde teils im Stückfass, teils im Barrique ausgebaut. Frühburgunder, eine Rebsorte die leider immer weniger angebaut wird, aber erstaunliche Qualitäten liefert. Eine Diva halt.

Das zweite Weingut heute ist das Weingut Gutzler aus dem Wonnegau in Rheinhessen. Der Biobetrieb wird von Christine und Michael Gutzler geleitet. Der Riesling Gutswein ist ein Sponti von extremer Aussagekraft für diese Kategorie.

Jetzt wird es biodynamisch. Ralf testet einen Old School Silvaner vom Weingut am Stein aus dem Jahre 2014.
Der Stil von Ludwig Knoll hat sich in den letzten Jahren geändert. Diese Alten Reben vom Muschelkalk zeigen, dass er schon vor dieser Änderung zur Winzerelite in Franken gezählt hat. Großes Kino.

Viel Spaß und macht’s Euch einen Schoppen auf.

Weingut Gröhl Nierstein Weißburgunder 2021. 40 Wernerpunkte
Weingut Gutzler Riesling 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Gröhl Dahlheim Frühburgunder 2018. 40 Wernerpunkte
Weingut am Stein Vinz Alte Reben Silvaner 2014. 44,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1032: Viognier und Cabernet von der Ostküste

Hallo zusammen,
seit langer Zeit mal wieder eine gemeinsame Sendung aus Würzburg. Diesmal aber kein Frankenwein.
Burkhard hatte Lust auf USA. Wir sind heute in Virginia und probieren zwei Weine von Barboursville Vineyards.
Einen Viognier und einen Cabernet Sauvignon. Weine aus der ehemals britischen Kolonie in den Südstaaten sind noch nicht viele vorgestellt worden.

Das Weingut ist im Besitz der italienischen Winzerdynastie Zonin. Der Gründer des Weingutes, der Oenologe Gianni Zonin, produziert auch Weine in allen wichtigen Weinbauregionen Italiens. Im Piemont, Friaul, Veneto, Lombardei, Puglia und Sizilien, sowie an drei Weingütern in der Toskana. Seine Söhne Domenico, Michele und Francesco sind im Weingut beschäftigt. Die Weinmacher sind Luca Paschina und Daniele Tessaro. Das ganze wirkt also sehr italienisch.

Wir waren sehr überrascht von der Qualität und wünschen viel Vergnügen.

Barboursville Vineyards Viognier Reserve 2016. 45 Wernerpunkte
Barboursville Vineyards Cabernet Sauvignon Reserve 2004. 43,5 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1031: Zwei Mal Staufer-Weine und zwei Mal Schwestern-Riesling von der Mosel

Hallo zusammen,
heute ist wieder Weinspontizeit. Dieses Mal starten wir wieder mit zwei Urlaubsweinen. Burkhard testet wieder am Staffelsee zwei Weine. Der erste kommt aus Basilikata und hat wie auch der zweite Wein mit dem mittelalterlichen Herrschergeschlecht der Staufer zu tun. Viele vergessen, dass die Staufer durch Heirat auch zu Königen von Sizilien wurden. So beherrscht auch das Wappen der Staufer das Etikett dieses Weins. Der Wein besteht aus Aglianico, einer klassischen Rebsorte Süditaliens und kommt von der Cantina Re Manfredi.
Der zweite Wein ist ein Klassiker aus Italien. Il Falcone von Rivera Wines, den schon viele Weintrinker im Glas hatten. Der Wein ist eine Cuvée aus Nero di Troia und Montepulciano und wächst in der Nähe des Castel del Monte, das Kaiser Friedrich II. in Apulien erbauen ließ. Der Kaiser hatte auch eine große Liebe zur Falkenjagd, was den Namen des Weins erklärt.
Ralf probiert heute von einem Weingut von der Mosel Riesling. Zusammen mit seinem Camera-Man gibt es klassische Weine vom Schiefer. Die beiden haben zwei Weine vom Weingut Alten verkostet, welches inzwischen von den beiden Schwestern Daniela und Julia geleitet wird. Mal sehen, inwiefern der Schiefer beim Riesling durchkommt.
Also viel Spaß bei unserer Verkostung und gönnt euch was Gutes im Glas.

Cantina Re Manfredi Aglianico del Vulture 2017. 41 Wernerpunkte
Weingut Alten Schiefertraum Riesling 2017. 39 Wernerpunkte
Rivera Wines Il Falcone 2015. 43 Wernerpunkte
Weingut Alten Maximiner Klosterlay Riesling 2016. 40 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1030: Die Weißburgunder Gutsweinparade 2021

Hallo zusammen und einen schönen Sonntag,
heute steht alles im Zeichen des Weißburgunders. Wir schauen uns heute Basis-Weißburgunder oder Gutsweine von acht unterschiedlichen Weingütern an. Dabei wollen wir auch unterschiedliche Regionen Deutschlands anschauen, wobei wir schon ein paar Weine mehr aus der Pfalz heute im Programm haben.
Weißburgunder ist eine Rebsorte, die immer mehr an Bedeutung gewinnt. Es wird aktuell viel Weißburgunder gepflanzt und der Rebenbestand hat sich in den letzten Jahren erheblich erhöht. Dies liegt daran, dass die Rebe gut mit der schwierigeren Klimabedingungen auskommt, aber auch daran, dass man sehr vielseitige Weine mit dem Weißburgunder machen kann. Wir wollen uns heute aber auf die Basis, auf die Grundweine der Weingüter konzentrieren.
Also viel Spaß bei der Verkostung. Da es heute etwas länger wird, könnt ihr euch die Folge auch scheibchenweise anschauen. Es gibt für jeden Wein ein eigenes Kapitel.

Weingut Ellermann-Spiegel Weißburgunder 2021. 38 Wernerpunkte
Weingut Adeneuer Purist Weißburgunder 2021. 38 Wernerpunkte
Weingut Kruger-Rumpf Weißer Burgunder 2021. 38,5 Wernerpunkte
Weingut Klumpp Weißburgunder 2021. 39 Wernerpunkte
Weingut Gabel Weißburgunder 2021. 39 Wernerpunkte
Weingut Max Müller I Weißburgunder 2021. 39 Wernerpunkte
Weingut Ökonomierat Rebholz Weißer Burgunder 2021. 40 Wernerpunkte
Weingut Karl May Weißburgunder 2021. 40 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1029: Weinspontis – Zwei Mal Urlaubs-Riesling, reifer Moselriesling und Chiantifreude

Hallo zusammen,
heute gibt es wieder unsere Weinspontis. Vier Weine aus dem Regal oder besser in dem Fall heute gibt es zwei aus dem Koffer. Es gibt auch Urlaubsweine in der heutigen Folge.
Wir starten mit einem absoluten Aufsteiger des letzten Jahres: Das Weingut Knewitz. Am idyllischen Staffelsee gibt es einen Riesling Ortswein der beiden Knewitz-Brüder.
Danach geht es an die Mosel. Ralf hat einen gereiften Mosel Riesling vom Weingut Karthäuserhof im Glas. Ein Klassiker von der Ruwer genauer gesagt.
Dann bleiben wir in der Region, gehen aber direkt an die Mosel. Der zweite Urlaubswein ist ein Riesling Kabinett vom Weingut Selbach-Oster. Sommerzeit ist Kabi-Zeit.
Zum Abschluss gibt es etwas Rotes aus der Toskana. Wir zeigen euch einen Chianti Classico vom Weingut Rocca delle Macìe, das wohl die meisten von euch kennen. Vor allem wenn sie Bud Spencer und Terence Hill Filme mögen.

Weingut Knewitz Nieder-Hilbersheim Riesling 2019. 41,5 Wernerpunkte
Weingut Karthäuserhof Karhäuserhofberg Alte Reben Riesling Spätlese trocken 2010. 43,5 Wernerpunkte
Weingut Selbach-Oster Zeltinger Sonnenuhr Riesling Kabinett 2020. 40,5 Wernerpunkte
Rocca delle Macìe Sergioveto Chianti Classico Riserva 2016. 44,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1028: Nicht nur Silvaner, auch Domina und Pinot Blanc kann er, der Max

Hallo zusammen,
heute wollen wir mal einen Abstecher nach Marktbreit machen. Wir probieren Weine von Maximilian von Dungern. Unsere Wahl fiel auf Sekt, Silvaner, Domina und Domina Rosé. Den Riesling vom Stachelberg probieren wir mal zu einem anderen Zeitpunkt, da der neue Jahrgang noch nicht da ist und wir die Älteren ja schon bei uns vorgestellt hatten. Wir hatten schon vor einiger Zeit den Riesling bei uns in der Verkostung.
Max ist einer dieser jungen leisen Wilden aus Franken, deren Herzblut an ihren speziellen Weinbergen liegt. Sein Wein ist individuell: spontanvergoren, Holzfassausbau (mit speziellen Fässern übrigens) sowie viel Zeit lassen seine Weine zu einem speziellen Genussmittel reifen. Wir sind immer begeistert vom ihm etwas im Glas zu haben und würden uns freuen, wenn ihr einfach mal die Weine probiert. Am besten zu unserer heutigen Verkostung. Viel Spaß dabei.

Max von Dungern Pinot Blanc Extra Brut 2019. 40 Wernerpunkte
Max von Dungern Domina Rosé 2021. 40 Wernerpunkte
Max von Dungern Silvaner 2021. 40 Wernerpunkte
Max von Dungern Domina 2020. 41 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1027: Weinspontis – Riesling Alte Reben, Pinot Blanc von der Saale und 2 Mal Syrah von der Rhône

Hallo und willkommen zu den Weinspontis in den Ferien,

heute am Mittwoch zeigen wir euch wieder vier spannende Wein aus unseren Kellern. Wir starten mit einem Riesling Alte Reben vom Weingut Josef Spreitzer aus dem Rheingau, der als #winewichtelwein zu uns kam. Gerne wieder.

Danach startet Ralf eine kleine Rhône-Runde. Er probiert zwei Mal unterschiedlichen Syrah von Stephane Ogier, der im Norden der Rhône von sich reden macht und nicht nur für seine Rotweine bekannt ist, sondern auch tolle Viogniers macht. Heute legen wir aber das Augenmerk auf den Syrah.

Dazu gesellt sich auch noch ein Weißburgunder von der Saale. Wir haben ja schon vor einigen Sendungen vom Weinhaus Siegmund & Klingbeil berichtet. Wir hatten aber immer noch eine Weißburgunder Spätlese im Keller. Mal sehen, wie Weißburgunder aus Saale-Unstrut uns mundet.

Einen schönen sonnigen Mittwoch und einen guten Schoppen im Glas wünschen wir und bis Sonntag.

Weingut Josef Spreitzer Klosterberg Riesling Alte Reben 2020. 45 Wernerpunkte
Stephane Ogier Syrah d’Ogier 2019. 42 Wernerpunkte
Weinhaus Siegmund & Klingbeil Karsdorfer Hohe Gräte Weißburgunder 2018. 40 Wernerpunkte
Stephane Ogier Saint Joseph Le Passage Syrah 2019. 45 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1025: Weinspontis – Ortsgutedel, Genossen-Sauvignon, Teufels-Chard und Weinviertler-GV- Exotik

Hallo zusammen,
Weinspontizeit ist auch in der Ferienzeit immer die schönste Zeit. Heute haben wir wieder ein volles Programm für euch. Wir starten in Würzburg mit einem Ortswein aus dem Markgräflerland. Es gibt Gutedel vom Weingut Lämmlin-Schindler. Ein Klassiker aus der Gegend.
Danach wird es etwas kriminell, was nicht am Wein liegt. Ralf dreht im Wiener Gastgarten mit dem Wiener Camera-Man. Jedoch sind die „Weingläser“ nicht das, was man sonst so bei uns sieht. Aber seht selbst. Es gibt aber auch Wein. Von der Cantina Terlan gibt es einen Sauvignon Blanc. Die Genossenschaft ist wieder eine gute Adresse, um guten Wein ins Glas zu bekommen.
Danach geht es nach Franken. Vor den Toren Würzburg wächst dieser schöne Chardonnay. Das Weingut Störrlein-Krenig macht im Teufelskeller einen richtig schönen Vertreter dieser Rebsorte.
Und zum Schluss geht es nochmal in den Wien Gastgarten mit den „Spezialgläsern“. Im Glas gibt es Grünen Veltliner aus dem Weinviertel. Wir hatten ja schon einmal Weine vom Weingut Dürnberg vorgestellt, die uns sehr überzeugt haben. Ein Grund mehr euch diesen Veltliner zu zeigen.
Also Wein ins Glas, Video ab und viel Spaß.

Weingut Lämmlin-Schindler Mauchen Gutedel Alte Reben 2020. 38 Wernerpunkte
Cantina Terlan Winkl Sauvignon Blanc 2020. 43 Wernerpunkte
Weingut Störrlein-Krenig Randersackerer Teufelskeller Chardonnay 2019. 42 Wernerpunkte
Weingut Dürnberg Ried Ekartsberg Grüner Veltliner Alte Reben 2020. 41 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1021 Weinspontis – Basis-Pinot Blanc, f(p)unky-Rosé, Prosecco für heiße Tage und Basis-Rhône-Cuvée

Hallo und herzlich willkomen zu unseren Weinspontis,
wir starten in Rheinhessen und probieren den Basis-Weißburgunder vom Weingut Gutzler. Wir sind uns sicher, dass wir über das Weingut und auch die Rebsorte in nächster Zeit noch das eine oder andere bringen werden.
Danach geht es in die Steiermark. Ralf probiert einen Pinot Noir. Dies ist nicht Ungewöhnliches. Aber dieses Mal ist es ein Rosé und dies ist schon etwas besonderes bei Ralf. Der Rosé kommt vom Weingut Herrenhof Lamprecht.
Danach geht es nach Italien. Es ist im Moment echt heiß. Was kann man da trinken? Natürlich, Prosecco. Wir haben heute von Merotto Spumanti den Colbelo im Programm. Richtig schöner Prosecco für jetzt.
Und zum Schluss geht es an die Rhône. Ralf probiert Chateau de Rouanne Vinsobres Classique von Louis Barruol, der mehr als Besitzer des Chateau de Saint Cosme bekannt ist und für seine großartigen Weine aus dem Girondas bekannt ist. Also alles in allem haben wir heute eine interessante Mischung. Viel Spaß dabei.

Weingut Gutzler Weißburgunder 2020. 38 Wernerpunkte
Weingut Herrenhof Lamprecht funky Pinot Noir Rosé 2020. 42 Wernerpunkte
Merotto Spumanti Colbelo Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG. 38 Wernerpunkte
Chateau de Saint Cosme Chateau de Rouanne Vinsobres Classique 2019. 44,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Die mobile Version verlassen
%%footer%%