Folge 973: Jung, aufstrebend, pfälzisch und sehr leckere Weine

Hallo zusammen,
heute sind wir wieder an der Südlichen Weinstraße unterwegs. Das heißt natürlich Pfalz. Und das heißt Riesling und Burgunder. Das haben wir heute auch im Programm. Dazu Liebfraumilch, die immer mehr wieder in Mode kommt.
Ach ja, von wem kommen die Weine heute eigentlich? Sie kommen von Vera Keller, die in vierter Generation im Weingut Keller in Göcklingen ihre eigene Weinlinie kreiert hat. Sie hat im Jahr 2020 den 3.Platz als Jungwinzerin des Jahres bei der DLG Bundesweinprämierung gewonnen. Ihre Weine stehen zum einen für Frucht und Rebsortentypizität, zum anderen steht auch der Barriqueausbau bei ihr im Fokus. Wir werden euch heute beide Seiten zeigen. Also viel Spaß dabei und gönnt euch einen guten Tropfen.

Vera Keller Weine Riesling trocken 2020. 37 Wernerpunkte
Vera Keller Weine Liebfraumilch 2020. 37 Wernerpunkte
Vera Keller Weine Chardonnay trocken Barrique 2017. 39,5 Wernerpunkte
Vera Keller Weine Spätburgunder trocken Barrique 2017. 39 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 959: Weinspontis – Chardonnay aus der Pfalz und Franken und zwei Mal Loire in rot und weiß

Herzlich willkommem bei den Weinspontis,
Burkhard hat heute zwei deutsche Chardonnays im Test. Die Rebsorte wird in Deutschland einfach immer beliebter. Wir sind gespannt wann es neben Baden auch in anderen Regionen GGs geben wird. Zunächst wird der Chardonnay Sonnenberg 2020 vom pfälzischen Weingut Jülg getestet.
Das Weingut ist der neueste Zugang im VDP Pfalz und einige seiner Weinberge liegen in Frankreich.
Der zweite Chardonnay kommt vom Bürgerspital in Würzburg, aus der Spitzenlage Würzburger Stein.
Ralf testet zwei Loireweine von der Domaine de Jumeaux. Den Cailloux Blancs, auf deutsch „die weißen Kieselsteine“ eine Cuvée aus Chardonnay und Chenin Blanc. Der Rote ist der Snag de L´Yon, welcher aus 100% Negrette besteht. Der Winzer Jean Marc Tard war zunächst Sommelier, dann Weinhändler und schließlich Winzer. Das Weingut arbeitet biodynamisch.

Viel Spaß!

Weingut Jülg Sonnenberg Chardonnay 2020. 44 Wernerpunkte
Domaine de Jumeaux Cailloux Blancs, Cuvée 2019. 41 Wernerpunkte
Bürgerspital Würzburg Würzburger Stein Chardonnay 2019. 42,5 Wernerpunkte
Domaine de Jumeaux Sang del´Yon, Negrette 2018. 39 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 953: Wenn zwei Freunde ein Weingut übernehmen …

Hallo zusammen,
wir sind heute in der Pfalz in Kleinfischlingen.

Philipp Müller hat in Geisenheim studiert und war danach bei Ellermann-Spiegel, in Kalifornien und Australien. Jochen Laqué ist heute Betriebswirt und beide sind Freunde.

Daraus entstand die Idee das Weingut der Eltern von Jochen gemeinsam zu übernehmen und damit war 2013 das Gut von Beiden geboren. Momentan ist der Betrieb in Umstellung auf ökologischen Weinbau.

Die Weine, die wir verkosten durften machten einen sehr frischen, fruchtgeprägten Eindruck, verbunden mit einer grandiosen Fließgeschwindigkeit.

Viel Vergnügen und gönnt Euch einen Schoppen oder zwei.

Gut von Beiden Durchblick Rosé trocken 2019. 37 Wernerpunkte
Gut von Beiden Gelber Muskateller trocken 2020. 37 Wernerpunkte
Gut von Beiden Hellseher Cuvée trocken 2020. 36 Wernerpunkte
Gut von Beiden Scheurebe trocken 2020. 36,5 Wernerpunkte
Gut von Beiden Riesling trocken 2020. 37 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 951: Weinspontis – Limit-Riesling, Reserve-Zweigelt, Latium-Merlot und Stein-Riesling

Willkommen zu den Spontis am Mittwoch,
heute sind haben wir sehr schöne Weine aus der Pfalz, Weinviertel, Latium und Franken im Test.
Es beginnt heute der Burkhard mit einem Premiumwein des Jungwinzers Frank Schäfer aus Mußbach. Der LIMIT Riesling vom Haardter Herzog hat hier überzeugt.
Es folgt das Weinviertel mit der oft unterschätzten Rebsorte Zweigelt. Markus Pröglhöf hat erzeugt eine extrem schöne Reserve. Wir testen den 2015er.
Dann folgt ein 2018er Merlot aus Latium von der Tenuta Montiano. Erscheint sehr vielversprechend.
Danach gibt es Riesling. Fränkischen Riesling aus dem Stettener Stein 2014 vom Weingut am Stein.
Viel Spaß dabei und macht Euch einen Schoppen auf.

Weingut Schäfer LIMIT Haardter Herzog, Riesling 2018. 43 Wernerpunkte
Weingut Pröglhöf Reserve, Zweigelt 2015. 42,5 Wernerpunkte
Tenuta Montiano Sodale , Merlot, 2018. 42 Wernerpunkte
Weingut am Stein Stettener Stein Riesling GG 2017. 45,5 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 935: Weinspontis – Keuper-Domina, Mâconnais, Pfalz-Merlot und Collio-Pinot Bianco

Hallo zusammen,
heute haben wir wieder vier Spontis für Euch, die es in sich haben. Burkhard probiert Weine aus dem Keller Würzburg, Ralf aus dem Urlaub in Frankreich. Wir beginnen in Franken in Iphofen beim Weingut Ilmbacher Hof. Domina hat ja einen relativ schlechten Ruf. Diese aus dem Kronsberg wird aber jeden positiv überraschen. Dann geht es nach Frankreich. Ein Pouilly-Fuissé von der Domaine Gilles Morat zeigt, dass guter Chardonnay aus der Bourgogne auch einen fairen Preis haben kann. Es wird in der nächsten Zeit einige interessante Weine aus dem unbekannteren Frankreich hier geben. Aus der Pfalz kommt das Weingut Lergenmüller mit einem 2017er Merlot, Roter Lehm. Manchmal darf man Sideways einfach nicht so ernst nehmen. Der vierte Sponti kommt heute aus dem Collio, ein Pinot Bianco aus dem Castello di Spessa. Aus dem Collio kommen momentan einfach wieder sehr schöne Weiß- und Grauburgunder. Viel Spaß und empfehlt uns weiter.

Ilmbacher Hof Iphöfer Kronsberg Domina 2018. 38 Wernerpunkte
Domaine Gilles Morat Climat Sur La Roche Pouilly-Fuissé Chardonnay 2019. 41 Wernerpunkte
Weingut Lergenmüller Roter Lehm Merlot 2017. 40 Wernerpunkte
Castello di Spessa Santarosa Pinot Bianco 2018. 38 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 927: Von Sechsendern und Zehnendern – Weingut Weber

Hallo zusammen,
es ist Mittwoch, also ist es Zeit für eine neue Folge Wernervino. Dieses Mal gibt es ausnahmsweise keine Weinspontis, sofern wir wollen euch noch ein Weingut präsentieren, von dem wir zuletzt drei interessante Weine probiert haben. Es geht nochmal in die Pfalz und zwar ziemlich in die Nähe zur Grenze zu Frankreich. In Oberotterbach befindet sich das Weingut Weber. Dieses wird von den Brüdern Stefan und Marco geleitet. Während sich Marco hauptsächlich um die Reben der 10ha Rebfläche kümmert, arbeitet Stefan eher im Keller. Wir haben für euch heute im Programm von ihnen: Sauvignon Blanc, Gewürztraminer und Spätburgunder. Also viel Spaß bei unserer aktuellen Mitwochsfolge. Bis Sonntag!

Weingut Weber Sechsender Gewürztraminer 2019. 35 Wernerpunkte
Weingut Weber Sechsender Sauvignon Blanc 2019. 38,5 Wernerpunkte
Weingut Weber Zehnender Rechenbacher Pfarrwingert Spätburgunder 2017. 41 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

 

Folge 926: Weine, die nicht nur mit Durst Spaß machen

Hallo zusammen,
heute haben wir Durst im Programm. Andreas Durst ist eigentlich ein sehr guter Fotograf und Blogger, aber er macht auch Wein. Er baut den Wein jedoch nicht selbst an, sondern kauft die Trauben von Winzern, die die nach seinen Vorstellungen anbauen. Er baut dann den Wein selber aus. Man kann ihn schon irgendwie auch deshalb Garagenwinzer nennen. Wir finden Winemaker ist treffender. Wir haben heute seinen Riesling und den Einstiegs-Pinot in der Verkostung. Mal schauen, wie die Weine so sind. Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und gönnt euch was Gutes.

Andreas Durst Großer Durst Riesling 2019. 42 Wernerpunkte
Andreas Durst Dorf Spätburgunder 2018. 40 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 916: Manchmal darf es auch ein bisschen mehr Hammel sein

Hallo und einen schönen Sonntagmorgen,
Christoph Hammel ist sicher jedem Weintrinker ein Begriff. Wir konnten ihn bei der Vievinum 2018 in Wien kennenlernen und er ist ein angenehmer Gesprächspartner, der sehr gut seine Art des Weinmachen erklären kann. Aus diesem Grund – und weil wir einfach mal wieder Weine von ihm zeigen möchten – haben wir uns heute vier Weine des Weinguts Hammel & Cie herausgesucht, die mit Sicherheit für das Weingut und die Pfalz stehen. Wir haben heute Riesling, Müller-Thurgau, Chardonnay und die die Liebfraumilch – Schwarze Madonna im Programm. Gerade der letzte Wein kann sicherlich polarisieren. also seid gespannt. Viel Spaß beim Mitprobieren.

Weingut Hammel & Cie In the mood for Müller 2020. 39 Wernerpunkte
Weingut Hammel & Cie Kleinkarlbacher Herrenberg Riesling 2018. 41 Wernerpunkte
Weingut Hammel & Cie Neuleinger Schlossberg Chardonnay 2018. 41 Wernerpunkte
Weingut Hammel & Cie Liebfraumilch – Schwarze Madonna 2019. 40,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 905: Weinspontis – Feiner Chablis, ungeheurer Riesling, Scheu vom Fels und Chardonnay vom See

Hallo zusammen,
es ist Mittwoch und nach einer kleinen Spontipause, haben wir wieder eine neue Weinspontifolge für euch. Auch heute haben wir spezielle Dinge herausgesucht. Wir starten mit Chablis. Die Domaine Oudin macht spezielle unverfälsche Weine dieser Region. Wir testen den Einstiegswein des Weinguts. Danach geht es in die Pfalz. Das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan ist sicher jedem ein Begriff. Auch die Lage Forster Ungeheuer dürfte vielen bekannt sein. Wir haben heute diese Kombination im Programm. Danach geht es nach Sommerhausen in Franken. Hier haben wir Scheurebe vom Weingut Felshof im Test, das auch Mitglied der Ethos-Gruppe ist. Und als Abschluss haben wir Chardonnay vom Weingut Feiler-Artinger, das Ralf schon zu einem On Tour und einem Whats Up besucht hat. Also ein großer Spaß erwartet euch.
Und dazu auch noch unsere Kameramänner aktiviert. Wir hoffen es gefällt euch. Viel Spaß bei den Spontis. Und nicht vergessen, wem es zu lang ist, der kann bei Youtube sich auch die einzelnen Kapitel anschauen.

Domaine Oudin Chablis 2018. 39 Wernerpunkte
Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan Forster Ungeheuer Riesling 2016. 44 Wernerpunkte
Weingut Felshof Scheurebe 2019. 36 Wernerpunkte
Weingut Feiler-Artinger Chardonnay 2017. 42 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 896: Pfälzer Lebensart in bio

Hallo zusammen,
heute zeigen wir mal wieder Wein aus der Pfalz. Wie der Name unserer heutigen Verkostung schon sagt, geht es es um Wein aus der Pfalz, wie er uns schmeckt und dazu noch biologisch hergestellt worden ist. Ein Weingut, das sehr schön zeigt wie dies gemacht wird, ist das Weingut Ehrhart aus Eschbach an der Südlichen Weinstraße. Inzwischen wir das 11ha große Weingut von Benjamin Ehrhart in der 3.Generation geführt und der Rebsortenspiegel ist recht beeindruckend. Benjamin ist übrigens auch Mitglied in der Generation Riesling. Im Weingut werden Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Spätburgunder, Dornfelder, sowie Portugieser, Dunkelfelder und Schwarzriesling angebaut. Wir zeigen euch heute drei Vertreter des Weinguts, die sicherlich gut das Weingut repräsentieren können: Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder. Viel Spaß dabei. Am besten gießt ihr euch ein Glas Pfälzer Wein zu unserer Verkostung ein.

Weingut Ehrhart Grauburgunder Alte Reben 2019. 16 Wernerpunkte
Weingut Ehrhart Riesling vom roten Buntsandstein 2019. 17,5 Wernerpunkte
Weingut Ehrhart Spätburgunder Alte Reben 2018. 16 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Die mobile Version verlassen
%%footer%%