Folge 946: Alles über 45

Hallo zusammen,
für die heutige Sendung hatten wir uns vorgenommen, Weine aus dem obersten Qualitätssegment zu testen. Also nix unter 45 Punkten. Das ist eigentlich eine sehr schwierige Aufgabe bei der Du auch einen Produzenten brauchst, der über Jahrzehnte zur deutschen und aber auch internationalen Spitze gehört. Ferner sollte es nicht die Rebsorten sein, die immer im Focus des Weingutes stehen. Ein fränkisches Weingut, dass wir schon seit jeher zu dieser Kategorie zählen ist das Weingut Rudolf Fürst aus Bürgstadt. Die Spätburgunder gehören zum Besten, was man in Deutschland bekommen kann.
Selbst die Flaschen aus dem Basissortiment aller Rebsorten sind einfach großartig. Vor einigen Jahren konnten wir ein On-Tour mit Sebastian Fürst drehen, welches für uns sehr beeindruckend war. Einfach nochmal anschauen.

Aber heute geht es um Riesling, Chardonnay und Frühburgunder. Der Riesling ist ein GG aus dem Centgrafenberg, der Chardonnay aus dem Volkacher Karthäuser und der Frühburgunder R haben uns wahrlich nicht enttäuscht und zeigten einmal mehr, was in diesem Weingut und Vater und Sohn steckt. Wir waren begeistert. Uns würde ja interessieren, welche Art von Blaufränkisch dieses Weingut produzieren würde, wenn er dort im Anbau wäre.

Viel Spaß und macht Euch einen oder drei Schoppen auf.

Weingut Rudolf Fürst Centgrafenberg, Riesling Großes Gewächs 2016. 49 Wernerpunkte
Weingut Rudolf Fürst Volkacher Karthäuser, Chardonnay 2015. 46 Wernerpunkte
Weingut Rudolf Fürst Frühburgunder R 2015. 49 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 941: Weinspontis – Riesling Jour Fixe, Nebbiolo-Nebel, Kalkstein-Riesling und Tauber-Auxerrois

Hallo zusammen,
heute haben wir vier sehr unterschiedliche Spontis. Zunächst probiert Burkhard einen Riesling Brut Nature vom Weingut Immich-Batterieberg aus dem Weinbaugebiet Mosel. Es folgt ein österreichischer Nebbiolo aus dem Burgenland. Günter und Regina Triebaumer aus Rust machen diesen Wein nur in Ausnahmejahren. Danach folgt Riesling aus Rheinhessen vom Weingut Michel mit dem Steinschmetzer auf dem Etikett. Die Lösung erfahrt Ihr im Bericht. Den Abschluss bildet das Weingut Englert aus Tauberfranken mit einer Auxerrois Spätlese trocken. Keine alltägliche Rebsorte im Taubertal. Viel Spaß und wir freuen uns auf Euer Feedback.

Weingut Immich-Batterieberg Jour Fixe Riesling Brut Nature 2015. 44 Wernerpunkte
Weingut Günter und Regina Triebaumer Erster Nebel Nebbiolo 2019. 44 Wernerpunkte
Weingut Michel Riesling Kalkstein 2018. 38 Wernerpunkte
Weingut Englert Lindelbacher Ebenrain Auxerrois Spätlese trocken 2016. 36,5 Wernerpunkte

 

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 940: Weine vom Traisentaler Topheurigen – Winzerhof Erber

Servas zusammen,
wir sind heute im Traisental, im kleinsten österreichischen Weinbaugebiet, beim Winzerhof Erber in Oberwölbling. Martina Hromatka-Erber betreibt hier einen Top-Heurigen und baut zusammen mit ihrem Mann Jochen und Tochter Sophie auf 7 ha in erster Linie Grünen Veltliner und Riesling an. Das Traisental ist das einzige Weinbaugebiet des Mostviertels und hat ca. 815 ha, wobei der Grüne Veltliner mit 63% der Anbaufläche die wichtigste Rebsorte ist, gefolgt vom Riesling. In diesem Cool Climate erfolgt der Anbau in Terrassen mit trockenen, schottrigen und kalkreichen Böden, bzw. Urgesteinsböden. Hier liegt eines der ältesten Weinbaugebiete Europas, dessen Wurzeln bereits in der Bronzezeit liegen. Die Geschichte des Winzerhofes Erber geht bis 1756 zurück. Es wird sehr viel Augenmerk auf die Qualität der Weine gelegt und man war bereits beim Salon-Wettbewerb erfolgreich.
Wir durften sechs Weine der Kollektion probieren, was wir mit großem Vergnügen getan haben. Viel Spaß dabei.

Winzerhof Erber Traisental Grüner Veltliner Classic 2020. 38 Wernerpunkte
Winzerhof Erber Traisental Riesling Classic 2020. 38,5 Wernerpunkte
Winzerhof Erber Traisental Chardonnay 2020. 37,5 Wernerpunkte
Winzerhof Erber Ried Neuberg Grüner Veltliner Reserve 2019. 40 Wernerpunkte
Winzerhof Erber Ried Antingen Riesling 2019. 40 Wernerpunkte
Winzerhof Erber Ried Antingen Powered by Sophie Grüner Veltliner 2018. 39,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 936: Casual und Naked Friday am Sonntag – Weingut Freitag

Hallo zusammen,
heute am Sonntag wollen wir euch die Weine vom Weingut Freitag vorstellen. Das Weingut befindet sich in Rheinhessen und Philipp Freitag ist auf jeden Fall zu den jungen wilden Winzern dieser Weinregion zu zählen. Er ist auch Mitglied der Generation Riesling und ein Blick aus seine Instagramseite zeigt, dass er Wein lebt und auch zu seinen Weinnamen steht und gerne jeden Spaß mitmacht. Aber können die Weine des Weinguts auch mithalten und die Erwartungen erfüllen? Wir haben uns drei Weine herausgesucht und waren durchaus angetan von ihnen. Aber am besten überzeugt ihr euch davon und schaut gleich das Video an. Am besten mit einem guten Tropfen. Gönnt euch was Gutes.

Weingut Freitag Casual Silvaner 2019. 38 Wernerpunkte
Weingut Freitag Casual Riesling 2019. 39 Wernerpunkte
Weingut Freitag Naked Friday Red 2018. 40 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 933: Weinspontis – kühles Savoyen, heißes Kroatien, frischer Mittelrhein und trocken-feines Kamptal

Hallo zusammen,
es ist Mittwoch und damit wieder Zeit für unsere Weinspontis. Wir probieren wieder vier Weine aus unseren Kellern. Wir beginnen in Frankreich. In Savoyen wird auch Wein angebaut. Die Domaine des Côtes Rousses ist gerade in großem Aufwind und wir wollen euch einen Jacquère zeigen: La Pente. Danach probieren wir Wein aus Dalmatien. Kroatischer Wein wird immer noch unterschätzt, aber das Land bringt hervorragende Tropfen hervor. Wir zeigen euch von Zlatan Otok einen Plavac Mali aus dem Barrique. Als nächstes geht es an den Mittelrhein. Aus der Linie 2samkeit des Weinguts Didinger, das sie zusammen mit dem Weingut Höfler aus Franken führen gibt es einen Riesling Ortswein. Und zum Abschluss geht es wieder nach Österreich. Wir eigen euch einen Pinot Noir vom Weingut Loimer, das wir ja schon zu einem On Tour besucht haben. Also wir bieten euch wieder viel zum Anschauen. Also viel Spaß dabei und gönnt euch was Gutes dazu.

Domaine des Côtes Rousses La Pente 2019. 40 Wernerpunkte
Zlatan Otok Plavac Mali Barrique Vrhunsko Vino 2011. 43 Wernerpunkte
2samkeit Bopparder Hamm Riesling 2019. 39 Wernerpunkte
Weingut Loimer Dechant Pinot Noir 2015. 43 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 932: Wir lassen die GG-Kapseln knacken – Weingut Bickel-Stumpf

Hallo zusammen,
und weiter geht es in unserer GG-Woche. Wir haben uns ein Weingut aus Franken herausgesucht, das wir vor ein paar Wochen nochmals zu einem On Tour besucht haben: das Weingut Bickel-Stumpf aus Frickenhausen bzw. Thüngersheim. Es gibt heute drei Mal Riesling. Neben Silvaner und natürlich auch Weißburgunder gehört Riesling zu den weißen Rebsorten, die in Franken für ein GG zugelassen sind. Wir probieren das Rothlauf GG aus den Jahren 2016, 2017 und 2018. Mal sehen, wie unterschiedlich die Jahrgänge sind. Wir haben eines bei unserer Verkostung nochmals festgestellt. Lasst den Großen Gewächsen Zeit. Wirklich interessant werden sie erst nach 2-4 Jahren Lagerung. Einige Weingüter bieten auch gereiftere Jahrgänge an. So auch das Weingut Bickel-Stumpf. Aber nun lassen wir die GG-Kapseln knacken. Viel Spaß und einen schönen Sonntag euch allen.

Weingut Bickel-Stumpf Rothlauf Riesling GG 2018. 46 Wernerpunkte
Weingut Bickel-Stumpf Rothlauf Riesling GG 2017. 47 Wernerpunkte
Weingut Bickel-Stumpf Rothlauf Riesling GG 2016. 47 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 931: Wir lassen den GG-Korken knallen – Weingut Diefenhardt

Hallo zusammen,
diese Woche ist GG-Woche bei uns. Wir probieren von zwei Weingütern GGs mit verschiedenen Vorgehensweisen. Heute probieren wir Riesling und Spätburgunder aus dem Rheingau. Also eher horizontal. Genauer gesagt probieren wir zwei GGs vom Weingut Diefenhardt. Das Weingut befindet sich in Eltville-Martinsthal und wird von Peter Seyffarth und seiner Tochter Julia geführt. Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem Riesling, der in verschiedenen Varianten und lagen im Weingut zu finden ist. Aber auch Spätburgunder nimmt eine wichtige Stellung ein. Wir haben für euch heute beide im Angebot. Also direkt euch auf unsere Verkostung und gönnt euch einen guten Tropfen dazu.

Weingut Diefenhardt Martinsthal Schlenzenberg Riesling GG 2018. 45 Wernerpunkte
Weingut Diefenhardt Martinsthal Schlenzenberg Spätburgunder GG 2018. 44,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 930: Gutes Gut und guter Wein aus Rheinhessen – Gut Gallé

Hallo zusammen,
heute probieren wir Weine aus Rheinhessen. Das Gut Gallé gibt es seit 1995. In diesem Jahr erfüllte sich Klaus Gallé zusammen mit seiner Frau Ortrud den Traum vom eigenen Weingut. Inzwischen ist auch der Sohn Jonathan mit im Boot, der auch Mitglied in der Winzervereinigung Generation Riesling ist. Zusammen kreieren sie sehr schöne Weine, die aus der Masse herausstechen. Im Weingut gibt es verschiedene Rebsorten, die auf 13ha Rebfläche angebaut werden. Es lassen sich Burgundersorten, aber auch Riesling und Portugieser sowie weitere Rebsorten wie Dunkelfelder finden. Einige Vertreter wollen wir euch heute präsentieren. Wir haben versucht euch verschiedene Weine zu zeigen, die aber immer die Handschrift des Winzers zeigen sollen. Wir denken für jeden ist etwas dabei. Also seid gespannt und viel Spaß bei unserer Sonntagsverkostung.

Gut Gallé Guter Grauburgunder 2019. 37 Wernerpunkte
Gut Gallé Identität Sauvignon Blanc 2019. 39 Wernerpunkte
Gut Gallé Wöllsteiner Riesling 2019. 40 Wernerpunkte
Gut Gallé VIP3 Flonheimer Rotenpfad Portugieser 2013. 43 Wernerpunkte
Gut Gallé Identiät Furioso 2019. 38 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 928: Wenn Riesling bitzelt und prickelt – Weingut Gessinger

Hallo zusammen,
heute geht es mal wieder an die Mosel. Das Weingut Gessinger ist hier schön öfter ins Gespräch gekommen. Auch bei uns ist die gute Arbeit der Famile Gessinger nicht unbeachtet geblieben. Auf gerade einmal 3ha – vor allem in der Zelltinger Sonnenuhr – bringen Sarah und ihr Vater Albert Gessinger sehr schöne Rieslinge, aber auch Pinot Blanc und Pinot Noir hervor. Das Weingut wurde erst zuletzt ausgezeichnet und istauch wie andere Weingüter an der Mosel Mitglied im Bernkasteller Ring. Wir haben uns gesagt, wir probieren heute ein breites Spektrum des Weingutes: trocken, feinherb, fruchtsüss und rot. Also viel Spaß bei unserer Vorstellung des Weinguts Gessinger.

Noch ein Hinweis. Wir haben die Folge übrigens schon vor ein paar Wochen gedreht und etwas reifen lassen. Deswegen ist sie noch mit unserem alten 20er Punktesystem. Es ist aber die letzte mit dem System.

Weingut Gessinger Zeltinger Sonnenuhr „Hifflay“ Riesling „Großes Gewächs“ 2019. 18 Wernerpunkte
Weingut Gessinger Zeltinger Sonnenuhr „Rothlay“ Riesling Spätlese Alte Reben 2019. 15,5 Wernerpunkte
Weingut Gessinger Zeltinger Sonnenuhr „Josefberg“ Riesling Spätlese** Alte Reben 2019. 16,5 Wernerpunkte
Weingut Gessinger Zeltinger Sonnenuhr „Caldo Infernale“ Riesling Auslese** Alte Reben 2019. 17 Wernerpunkte
Weingut Gessinger Zeltinger Sonnenuhr Spätlese Alte Reben feinherb 2016. 17,5 Wernerpunkte
Weingut Gessinger Zeltinger Himmelreich Pinot Noir Reserve 2015. 16 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 926: Weine, die nicht nur mit Durst Spaß machen

Hallo zusammen,
heute haben wir Durst im Programm. Andreas Durst ist eigentlich ein sehr guter Fotograf und Blogger, aber er macht auch Wein. Er baut den Wein jedoch nicht selbst an, sondern kauft die Trauben von Winzern, die die nach seinen Vorstellungen anbauen. Er baut dann den Wein selber aus. Man kann ihn schon irgendwie auch deshalb Garagenwinzer nennen. Wir finden Winemaker ist treffender. Wir haben heute seinen Riesling und den Einstiegs-Pinot in der Verkostung. Mal schauen, wie die Weine so sind. Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und gönnt euch was Gutes.

Andreas Durst Großer Durst Riesling 2019. 42 Wernerpunkte
Andreas Durst Dorf Spätburgunder 2018. 40 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube