Folge 958: Silvanerrunde in Eibelstadt vom Weingut Max Markert

Hallo zusammen,
willkommen bei Wernervino. Heute sind wir in Eibelstadt. Der malerische Ort liegt zwischen Randersacker und Sommerhausen im südlichen Maindreieck. Das Weingut Max Markert wurde 1977 gegründet, umfasst 11 ha und ist seit 2003 Mitglied bei Frank und Frei.

Uns ist das Weingut durch seine Erfolge beim fränkischen Wein-Oscar, dem Best of Gold-Wettbewerb aufgefallen.
Dies geschah 2016, 2017 und auch in 2022. Max Markert und sein Kellermeister Thomas Heil beweisen immer wieder ein glückliches Händchen in ihrer Zusammenarbeit. Wir durften heute ihre Silvaner als fränkische Klassiker aus dem neuen Bocksbeutel probieren. Natürlich alles selektive Handlese.

Viel Spaß dabei und machts Euch einen Silvaner dazu auf.

Weingut Max Markert, Silvaner Kabinett trocken 2020. 39 Wernerpunkte
Weingut Max Markert, Eibelstadter Kapellenberg, Silvaner Spätlese trocken 2018. 39 Wernerpunkte
Weingut Max Markert, Eibelstadter Kapellenberg, Silvaner Spätlese trocken 2017. 39,5 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 956 What’s Up? Fürstlich Castell`sches Domänenamt

Hallo zusammen,
vor ein paar Wochen haben wir euch ein Video zur Vinothekseröffung beim Fürstlich Castell`schen Domänenamt präsentieren können. Heute wollen wir euch ein What’s Up bei der Domäne Castell zeigen, dass wir kurz danach im Anschluss gedreht haben. Wir haben den Weingutsleiter Peter Geil und Elisabeth Finkbeiner und Matthias Schäfer, die beide den Vertrieb leiten. Wir haben über Neuerungen im Weingut reden können und natürlich auch Weine probieren können. Der Fokus des Weinguts liegt eindeutig beim Silvaner, dessen Anbau auch urkundlich zum ersten Mal in Franken in Castell verbürgt ist. Aber auch andere Rebsorten werden in Castell angebaut.
Also viel Spaß bei unserem aktuellen Einblick in die Domäne Castell.

 

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 952: On Tour – Zu Besuch beim Weingut Emmerich

Herzlich willkommen zum heutigen On-Tour!
Wir sind heute in Franken, genauer gesagt in Iphofen, beim Weingut Emmerich.
Werner und Irmgard Emmerich führen das Weingut mittlerweile seit mehr als 30 Jahren hier am Westrand des Steigerwalds auf Gipskeuperböden. In den Betrieb eingestiegen sind aber auch die Kinder Martin und Silvia, die bereits sehr erfolgreich neue Ideen verwirklicht haben.

Einige Weine haben wir ja bereits in einer früheren Sendung vorgestellt und waren begeistert. Bei der diesjährigen Best of Gold Verkostung erzielte in der Kategorie „Passion für Perfektion“ dann auch der 2008er Iphöfer Julius Echter Berg Silvaner Selection den ersten Platz.

Das Weingut wollten wir unbedingt besuchen und unser Eindruck, daß es sich hier um ein fränkisches Spitzenweingut handelt wurde bestätigt.

Nochmals vielen Dank für das Interview. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir hoffen Euch gefällt es. Macht Euch einen Bocksbeutel dazu auf. Viel Spaß.

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 947 Weinspontis – Zwei Mal Burgunder-Doppelstück, Chevalier-Blaufränkisch und Silvaner vom Lump

Willkommen zu den Spontis am Mittwoch,
zweimal kommt heute das Weingut Wasem Doppelstück zum Zuge. Die beiden Schwestern Marie und Julia haben sich entschlossen, das Familienweingut in Ingelheim/Rheinhessen gemeinsam zu bewirtschaften. Burkhard testet den Grauburgunder vom Ingelheimer Schloßberg und den Spätburgunder Ingelheimer Pares. Das Weingut befindet sich derzeit in der Umstellung auf Bio.

In Wien wird aus dem Mittelburgenland der Chevalier vom Weingut IBY probiert. Eine Blaufränkisch Cuvée aus den großen Lagen
von Horitschon. Das Weingut ist seit Jahren Bio-Weingut und hat sich auf Blaufränkisch focussiert. Im Frühjahr waren wir auf einem On-Tour bei Eva IBY, schöne Grüsse von uns.

Aus Franken, genauer gesagt aus Escherndorf, kommt zum Abschluß ein Ausnahmesylvaner vom Weingut Rainer Sauer. Ein Sylvaner Grosse Lage 2017 Escherndorf am Lumpen 1655. Schöne Grüsse an Daniel.

Euch allen viel Spaß bei der Sendung, wir hatten ihn beim Dreh.

Weingut Wasem Doppelstück, Ingelheimer Schloßberg, Grauburgunder 2018. 40 Wernerpunkte
Weingut IBY, Chevalier, Blaufränkisch Cuvée 2018. 44,5 Wernerpunkte
Weingut Wasem Doppelstück, Ingelheimer Pares, Spätburgunder 2016. 40 Wernerpunkte
Weingut Rainer Sauer, Grosse Lage Escherndorf am Lump 1655, Sylvaner 2017. 47 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

 

Folge 945: On Tour – Auf dem Silvanerform 2021

Hallo zusammen ,
in diesem Jahr fand der „Internationale Preis des Silvaner Forums“ , der große Silvaner-Wettbewerb, in Würzburg statt.

Ziel des Wettbewerbs ist es das Bewusstsein für die Rebsorte Silvaner in der Öffentlichkeit und Weinwirtschaft zu fördern und zu stärken. Dies wurde durch eine hervorragende Qualität der angestellten Weine erreicht.

Als Franken war es für uns natürlich besonders interessant die Silvaner aus anderen Regionen und Ländern zu verkosten. Der Silvaner ist einfach eine Rebsorte, die das Terroir phantastisch wiedergibt.

Die Weine waren in fünf Kategorien eingeteilt:

Kategorie 1: JEDERZEIT leichte, frische Silvaner, Jahrgang 2020, max. 12,5% Alk. Trocken, Edelstahl

Kategorie 2: HERAUSRAGEND hochwertige, kraftvolle Silvaner, min. 12% Alk.,trocken, keine Jahrgangsbeschränkung

Kategorie 3: ANDERS Individuelle, herausfordernde Silvaner, besondere Weinstile, min. 12% Alk. Trocken, keine Jahrgangsbeschränkung ( Orange, Maische, Amphore, Natural, Unfiltriert etc.)

Kategorie 4. BEZAUBERND Silvaner Dessertweine ohne Jahrgangsbeschränkung

Kategorie 5: SOUVERÄN gereifte Silvaner Jahrgang 2011 und älter, trocken

Die Auszeichnung wird als „Internationaler Preis des Silvaner Forums“ für die o.g. Kategorien vergeben und über die „Goldene Rebschere“ sowie eine entsprechende Urkunde oder in anderer Weise dokumentiert.

An den beiden Tagen wurden ca. 400 Weine mit hohem Qualitätsniveau getestet. Perfekt organisiert war dies für uns Tester ein Vergnügen am Wettbewerb teil zu nehmen. Wernervino möchte sich nochmals für die Einladung durch das  Silvanerforum bedanken und wünscht viel Spaß beim Bericht. Und macht Euch einen Silvaner dazu auf.

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 944: Vier Mal Stein 2020

Hallo zusammen,
wie in jedem Jahr steht heute bei uns eine der berühmtesten Lagen im Mittelpunkt. Der Würzburger Stein. Für uns immer einer der Höhepunkte im Jahr.

Mit 85 ha ist es die größte zusammenhängende Einzellage Deutschlands. Die Hangneigung liegt zwischen 30 und 60% und der Boden ist Muschelkalk. Er liegt auf einer Höhe von 210 bis 250 über dem Meeresspiegel. Ferner soll es der Lieblingswein Goethes gewesen sein und er ist im britischen Königshaus sehr beliebt. Obwohl der Krönungswein von Queen Elisabeth II. aus dem Julius Echter Berg kam und ein Riesling war.

Der älteste trinkbare Wein der Welt ist ein 1540er Würzburger Stein im Bocksbeutel und wird im Bürgerspital aufgehoben. Würzburger Stein ist einfach eine Lage der Superlative und wir beide sind im Studium in Würzburg mit ihr in Berührung gekommen und sie hat uns nicht mehr losgelassen.

Die heutige Verkostung zeigt den hohen qualitativen Stand der vier beteiligten Weingüter: Staatlicher Hofkeller Würzburg, Bürgerspital Würzburg, Juliusspital Würzburg und Weingut am Stein Ludwig Knoll.  Wir testen wie immer die Erste Lage Sylvaner trocken Würzburger Stein. Viel Vergnügen und macht Euch einen Sylvaner dazu auf.

Weingut am Stein Ludwig Knoll Würzburger Stein, Sylvaner Erste Lage 2020. 43,5 Wernerpunkte
Staatlicher Hofkeller Würzburg, Würzburger Stein, Sylvaner Erste Lage 2020. 41,5 Wernerpunkte
Bürgerspital Würzburg Würzburger Stein, Sylvaner Erste Lage 2020. 45 Wernerpunkte
Juliusspital Würzburg Würzburger Stein, Sylvaner Erste Lage 2020. 43,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 936: Casual und Naked Friday am Sonntag – Weingut Freitag

Hallo zusammen,
heute am Sonntag wollen wir euch die Weine vom Weingut Freitag vorstellen. Das Weingut befindet sich in Rheinhessen und Philipp Freitag ist auf jeden Fall zu den jungen wilden Winzern dieser Weinregion zu zählen. Er ist auch Mitglied der Generation Riesling und ein Blick aus seine Instagramseite zeigt, dass er Wein lebt und auch zu seinen Weinnamen steht und gerne jeden Spaß mitmacht. Aber können die Weine des Weinguts auch mithalten und die Erwartungen erfüllen? Wir haben uns drei Weine herausgesucht und waren durchaus angetan von ihnen. Aber am besten überzeugt ihr euch davon und schaut gleich das Video an. Am besten mit einem guten Tropfen. Gönnt euch was Gutes.

Weingut Freitag Casual Silvaner 2019. 38 Wernerpunkte
Weingut Freitag Casual Riesling 2019. 39 Wernerpunkte
Weingut Freitag Naked Friday Red 2018. 40 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 934: Weine aus Westfranken – Weingut Höfler

Hallo zusammen,
heute geht es wie der Name unserer Folge schon verrät in den Westen Frankens. In Alzenau lässt sich das Weingut Höfler finden. Das VDP-Weingut wird von Edeltraut und Bernd Höfler geleitet, allerdings übernimmt der Sohn Johannes immer mehr Aufgaben im Weingut. Das Weingut ist vor allem für die Rieslinge der beiden Toplagen Michelbacher Apostelgartel und Steinberg bekannt. Es Weden dort aber schick sehr schöne Silvaner, Grauburgunder, Schwarzriesling und Müller-Thurgau produziert. Der Müller-Thurgau ist anteilsmäßig sogar die zweitwichtigste Rebsorte nach dem Riesling im Weingut. Aber lassen wir die Worte hinter uns und lassen wir die Weine sprechen. Viel Spaß bei unserer Verkostung und einen schönen Sonntag noch.

Weingut Höfler Michelbacher Müller-Thurgau 2020. 40,5 Wernerpunkte
Weingut Höfler Michelbacher Silvaner 2020. 41 Wernerpunkte
Weingut Höfler Michelbacher Grauburgunder 2020. 40,5 Wernerpunkte
Weingut Höfler Silvaner 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Höfler Michelbacher Steinberg Schwarzriesling 2018. 43 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Special – Besuch zur Eröffnung der Vinothek des Weinguts Castell

Hallo zusammen,
heute wollen wir euch nicht ein neues Weinvideo präsentieren, sondern euch ein paar Einblicke von unserem Besuch in Castell zeigen, da wir dort zur Eröffnung der neuen Vinothek des Fürstlich Castell’schen Domänenamts eingeladen waren. Am vergangenen Freitag, den 03.09.2021 wurde die Vinothek feierlich von der Fränkischen Weinkönigin Carolin Meyer eingeweiht. Ferner waren auch der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann sowie weitere geladene Gäste anwesend. Das Team um Ferdinand Fürst zu Castell-Castell und Weingutsleiter Peter Geil hat währen der Coronakrise die Zeit genutzt, um die Vinothek ein neues modernes Aussehen zu geben. Nachhaltige Materialien, die aus der Region stammen wurden dafür verwendet. Ihr könnt dies alles mit eigenen Augen betrachten, da immer samstags bei schönem Wetter der „CASTELL APÉRO“ stattfindet – vom 4. September bis 9. Oktober 2021 von 16:00 bis 20:00 Uhr. Ihr könnt dort leckere kleine Speisen sowie Silvaner und die anderen Weine des Weinguts genießen. Aber schaut nun einfach mal in die Eröffnung hinein. Viel Spaß dabei und bis Mittwoch zu unseren Weinspontis.

 

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 929: Weinspontis – Pfülben-Silvaner, reifer Chardonnay und Tempranillo sowie Leithaberg-Blaufränkisch

Hallo zusammen,
heute ist wieder Weinspontizeit. Wir probieren wieder vier schöne Funde aus unseren Kellern. Wir beginnen in Franken. Das Weingut Göbel haben wir euch ja schon das eine oder andere Mal gezeigt. Wir waren auch schon bei einem On Tour dort. Heute wollen wir euch einen Silvaner vom Pfülben probieren.
Danach geht es in die Steiermark. Dort befindet sich auch das Weingut Erwin Sabathi. Wir haben uns einen Chardonnay Pössnitzberg herausgesucht. Der Wein ist von 2012, also in einem sehr schönen Stadium.
Als nächstes ist mal wieder Spanien von der Partie. Genauer gesagt gibt es eine Tempranillo Reserva aus dem Rioja. Das Weingut Marqués de Murrieta ist eine absolute Bank aus dem Rioja. Wir probieren einen Vertreter von 2010.
Und als letztes gibt es nochmal etwas aus Österreich. Wir zeigen euch Blaufränkisch vom Leithaberg vom Weingut Anita und Hans Nittnaus.
Wir wünschen euch viel Spaß mit unseren Verkostungen. Wenn ihr nicht alles sehen wollt, wisst ihr ja, dass es das Video bei YouTube auch kapitelweise gibt. Bis Sonntag.

Weingut Göbel Roots Randersackerer Pfülben Silvaner 2017. 41 Wernerpunkte
Weingut Erwin Sabathi Pössnitzberg Chardonnay 2011. 49 Wernerpunkte
Marqués de Murrieta Finca Ygay Tempranillo Reserva 2010. 44 Wernerpunkte
Anita und Hans Nittnaus Leithaberg DAC Blaufränkisch 2012. 43 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Die mobile Version verlassen
%%footer%%