Folge 996: Sauvignon Blanc aus Deutschland – Macht es Spaß?

Hallo zusammen,
heute dreht sich alles um die Rebsorte Sauvignon Blanc. Diese Rebsorte wird auch in Deutschland immer beliebter und seit sie 1999 wiederzugelassen wurde. Ihre Geschichte geht aber weiter in die Vergangenheit zurück. Damals war sie vor allem als Muskatsilvaner bekannt. Heute werden über 1600ha Sauvignon Blanc wieder in Deutschland angebaut.
Wir wollen euch heute zwei Anbaugebiete präsentieren. Zum einen die Pfalz, in der sie eine große Rolle spielt und Franken, in der sie zwar immer mehr angebaut wird, aber eher eine ergänzende Rebsorte ist. Aus der Pfalz zeigen wir euch heute zwei Mal Sauvignon Blanc Fumé: Ein Mal von Katrin Wind und ein Mal von Oliver Zeter. Dazu gibt es zwei Erste Lagen aus Franken: Fürstenberg vom Weingut Horst Sauer und Küchenmeister vom Weingut Paul Weltner.
Also viel Spaß dabei und gönnt euch was Gutes.

Weingut Weltner Rödelseer Küchenmeister Sauvignon Blanc 2020. 42 Wernerpunkte
Weingut Horst Sauer Escherndorfer Fürstenberg Sauvignon Blanc 2018. 42 Wernerpunkte
Weingut Katrin Wind Sauvignon Blanc Fumé 2016. 42 Wernerpunkte
Weingut Oliver Zeter Sauvignon Blanc Fumé 2015. 44 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 990: Württemberger Wein, der einschlägt wie ein Komet

Herzlich willkommen,

heute probieren wir ein sehr junges Weingut. Claudia und Hagen Dorn machen erst seit dem Jahr 2017 Weinbau im Remstal/Württemberg. Obwohl Claudia aus einer Winzerfamilie kommt, erlernte sie zunächst einen anderen Beruf, bevor sie in Heilbronn Weinbetriebsschaftslehre studierte.

Am Anfang stand ein typisches Garagenweingut mit 0,5 ha Weinberg. Heute ist das Weingut Sterneisen auf 3 ha angewachsen. Die Weinlinien heißen Herkunft, Begegnung, Abendglut, Weltenbummler etc.

Es erfolgt alles in Handarbeit, kein Vollerer etc. Alles sehr solide und doch neu, aber auch wieder ganz ursprünglich. Die Weine, die wir probieren durften, waren keine Allerweltsweine. Ein wirklich schöner Grauburgunder und ein Lemberger, der sehr eigenständig ist, aber auch die traditionellen Aromen dieser Rebsorte beinhaltet. Schöne Landweine.

Aber seht selbst und macht Euch ne Flasche dazu auf.

Weingut Sterneisen Abendglut Grauburgunder 2018. 38 Wernerpunkte
Weingut Sterneisen Heimat Lemberger 2018. 40 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 989: Weinspontis – Junger frischer Pfälzer Riesling und Chardonnay, 1.Mal aus Franken und Thermenchardonnay

Salut zu den Spontis am Mittwoch.

Burkhard probiert heute zwei Erstlingsweine vom Weinhaus Pfaffmann, bzw. Amelie Pfaffmann.
Zumächst gibt es einen trockenen Riesling und dann einen Chardonnay vom Löss. Klingt sehr vielversprechend.
Ralf probiert thematisch passend den Wein: „Mein erstes Mal“. Ein Gemeinschaftsprojekt von Marlies Bohnengel und Nicolas Olinger. Eine Cuvée aus Weißburgunder und Chardonnay vom Keuper aus Iphofen.
Den Abschluss bildet eine Chardonnay Reserve aus der Thermenregion, nämlich vom Weingut Alphart.

Wir wünschen viel Spaß und machts Euch einen Schoppen auf.

Weinhaus Pfaffmann Riesling 2020. 36 Wernerpunkte
Olingerwein & Marlies Bohnengel Mein erstes Mal Cuvée 2020. 41 Wernerpunkte
Weinhaus Pfaffmann Chardonnay vom Löss 2020. 37 Wernerpunkte
Weingut Alphart Chardonnay Reserve 2016. 45 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 986: Aus dem Wiener Kochstudio – Baunzen mit Sauerkraut und Silvaner aus Retzstadt

Salut aus dem Wiener Kochstudio,

wir machen heute Baunzen. Ein Nationalgericht aus Westmittelfranken, dass an Schupfnudeln oder Gnocchi erinnert. Dazu gibt es Sauerkraut, grad das richtige in der Fastenzeit. Es gibt zwei Arten von Baunzen. Die einen werden so dünn wie ein Bleistift gerollt, die anderen sind 3-4 cm im Durchmesser. Wir machen heute Letztere.

Dazu gibt es Silvaner aus Retzstadt vom Weingut Rudi May. Jedoch kein GG, sondern einen Ortswein von 2016 und eine Erste Lage. Wir fanden die Kombination super.

Viel Spaß beim Nachkochen und macht euch einen Schoppen dazu auf.

Weingut Rudolf May Retzstadter Silvaner 2016. 40 Wernerpunkte
Weingut Rudolf May Retzstadter Langenberg 2016. 44 Wernerpunkte

 

Zutaten:
1 Kg mehlige Kartoffeln
2 Eier
100g Mehl
Salz, Muskat
Enten-, Schweine- oder Pflanzenfett

1 Zwiebel
Knoblauch nach Geschmack
Speck
Lorbeer
1 Kg Sauerkraut
Kümmel Paprika
Wacholderbeeren
Weißwein

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 985: Weinspontis – Drei Mal Liter von Mosel, Württemberg und Rheingau

Hallo zusammen,
da Burkhard mit einer Grippe keinen Wein trinken kann, gibt es heute eine Solospontifolge mit Ralf. Es wird spannend. Es gibt Liter-Rieslinge von sehr bekannten Weingütern: Ralf probiert heute den Liter Riesling vom Weingut Zilliken – Forstmeister Geltz, Weingut Ellwanger und Josef Spreitzer.
Wir finden, es ist immer eine spannende Sache, die Basis der Weingüter zu zeigen. Hier beginnt der Weg.
Also viel Spaß dabei.

Weingut Zilliken – Forstmeister Geltz Riesling 1l 2019. 39 Wernerpunkte
Weingut Ellwanger Riesling 1l 2019. 38 Wernerpunkte
Weingut Josef Spreitzer Riesling 1l 2019. 38 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 984: Welschriesling – Gutsweine aus der Steiermark

Servus liebe Weinfreunde,

heute geht es um die zweithäufigste Rebsorte in Österreich, den Welschriesling. Sein nächster Verwandter ist der Elbling und er trägt auch den Namen Riesling italico. Er hat also nichts mit dem Riesling oder auch Rheinriesling zu tun. Lange war seine Herkunft im Unklaren. Mittlerweile wird angenommen, dass er aus Kroatien kommt. Dort heißt er Grasevina. In Österreich geht der Anbau seit Jahren zurück. Die Rebsorte ist spätreifend.

Wir haben für heute fünf Welschrieslinge aus der Südsteiermark ausgesucht, die wir mit einander vergleichen:
Weingut Tement
Weingut Schauer
Weingut Polz
Weingut Hannes Sabathi
Weingut Erwin Sabathi

Viel Vergnügen dabei.

Weingut Tement Welschriesling Südsteiermark 2020. 41 Wernerpunkte
Weingut Schauer Welschriesling Südsteiermark 2020. 39 Wernerpunkte
Weingut Polz Welschriesling Südsteiermark 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Hannes Sabathi Welschriesling Südsteiermark 2020. 39 Wernerpunkte
Weingut Erwin Sabathi Welschriesling Südsteiermark 2020. 39 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 982: Im Weinegg schmeckt es doch am schönsten

Hallo zusammen,

heute wollen wir euch mal wieder ein Weingut aus dem Rheingau vorstellen. Das Weingut Im Weinegg ist noch ein sehr junges Weingut, das erst seit 2009 besteht und vom Jungwinzer Fabian Schmidt geführt wird. Fabian legt sehr großen Wert auf die Nähe zur Natur. So hat er das Weingut Demeter zertifizieren lassen und baut seine Weine biodynamisch aus. Authenzität ist für Fabian bsonders wichtig. Seine Weine stehen für: Handlese der Trauben, Spontangärung sowie keinerlei Schönung des Weins. So lassen sich diese Infos auf jeder Flasche, genauso wie die Flaschenanzahl des Weines finden.
Das Weingut umfasst 10ha Rebfläche. Der Riesling nimmt dabei natürlich den wichtigsten Stellenwert ein. Aber auch Spätburgunder hat seine Heimat im Rheingau und damit auch bei Fabian Schmidt. Diese Rebsorten wollen wir heute in den Fokus stellen. Also viel Spaß bei unserem Sonntagsvideo.

Weingut Im Weinegg Hochheimer Hölle Riesling 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Im Weinegg Hochheimer Kirchenstück Riesling 2020. 42 Wernerpunkte
Weingut Im Weinegg Hochheimer Reichestal Spätburgunder 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Im Weinegg Hochheimer Riesling feinherb 2020. 38 Wernerpunkte
Weingut Im Weinegg Hochheimer Stielweg Riesling 2019. 42 Wernerpunkte
Weingut Im Weinegg Hochheimer Reichestal Riesling feinherb 2019. 42 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 980: Aus Liebe zum Biowein

Hallo zusammen,

heute in der Verkostung Ökonomierat Lind. Das Weingut liegt in Rohrbach/Südpfalz gleich an der Grenze zum Elsaß.
Seit 1985 ist hier der ökologische Weinbau zuhause. Echte Biopioniere eben, die Familie Lind.

Im Jahre 2000 erhielt Manfred Hermann Lind für seine herausragenden Verdienste um den Weinbau den Titel Ökonomierat verliehen. Bereits 1981 stieg Rüdiger Lind in den Betrieb ein, 2018 seine Tochter Elena.
Das Weingut ist Mitglied bei ECOVIN, dem Bundesverband ökologisch arbeitender Weingüter in Deutschland e.V..

Berühmt ist das Weingut für seinen Ausbau der Weine im Sur-Die-Verfahreb.“ Dies verleiht den Weinen eine besondere Harmonie. Die Böden des Familienweingutes bestehen aus Löss-Lehm mit Einsprengseln von Kalk und Sand.

Elena Lind erzielte bereits mehrfach den 1.Platz als „Deutschlands beste Jungwinzerin.“

Wir waren sehr gespannt und wurden nicht enttäuscht. Viel Spaß und trinkt einen Schoppen dazu.

Weingut Ökonomierat Lind Mandelpfad Merlot 2020. 37 Wernerpunkte
Weingut Ökonomierat Lind Selection Noir Chardonnay Fumé 2018. 41 Wernerpunkte
Weingut Ökonomierat Lind Selection Noir Weißburgunder Orange 2018. 43 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 979: Weinspontis – Präsidenten-Pinot Blanc, Cuvee aus Umbrien und 2 Mal Wiener Gemischter Satz

Willkommen bei den Spontis am Mittwoch,

heute wird zunächst vom Weingut Artur Steinmann aus Sommerhausen ein Weißer Burgunder verkostet.
Dies übernimmt Burkhard natürlich sehr gerne. Nach erfolgtem Umzug in den neuen Wiener Keller werden heute auch zwei Gemischte Sätze aus Wien verkostet. Zweimal Nußberg von Fritz Wieninger von zwei Jahrgängen stehen auf dem Programm.
Auch heute geht es nach Italien, genauer gesagt nach Umbrien. Burkhard verkostet den Trentanni der Familie Cotarella, eine Cuvée aus Sangiovese und Merlot.

Viel Vergnügen.

Weingut Artur Steinmann Pastorius 1683 Sommerhäuser Reifenstein Weißer Burgunder 2018. 41 Wernerpunkte
Weingut Falesco Cotarella Trentanni Cuvée 2018. 43 Wernerpunkte
Weingut Fritz Wieninger Nußberg Gemischter Satz 2015. 44 Wernerpunkte
Weingut Fritz Wieninger Nußberg Ried Ulm Gemischter Satz 2018. 45 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 976: Kaiserstuhlburgunder mit Herz und Tiefe

Hallo zusammen,

heute geht es nach Baden an den Kaiserstuhl. Wir verkosten Weine vom Weingut Rudolf Zimmerlin aus Bötzingen. Das Weingut wurde 1955 von Rudolf und Olga Zimmerlin gegründet. Im April 2010 übernahm Alexander Steiner das Weingut. Der Kellermeister des 20 ha Weingutes ist Herbert Krebs.

Der Schwerpunkt des Weingutes sind sicher die Burgunderweine. Man setzt auf einen umweltschonenden Anbau, voll ausgereifte Trauben und nimmt eine strenge Selektion vor. Dies schmeckt man den ausdrucksstarken Burgundern an, die ganz auf die Hauptrolle von Wein ausgelegt sind. Nämlich eine großartige Küche noch im Genuß zu steigern.

Viel Spaß bei der Verkostung.

Weingut Rudolf Zimmerlin Grauer Burgunder Edition 2020. 38,5 Wernerpunkte
Weingut Rudolf Zimmerlin Eichstetter Herrenbruck Weißer Burgunder Alte Reben 2019. 40 Wernerpunkte
Weingut Rudolf Zimmerlin Auxerrois Edition 2019. 39,5 Wernerpunkte
Weingut Rudolf Zimmerlin Bötzinger Eckberg Spätburgunder Alte Reben 2019. 41 Wernerpunkte
Weingut Rudolf Zimmerlin Weißer Burgunder & Chardonnay Alte Reben 2019. 41 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Die mobile Version verlassen
%%footer%%