Folge 1020: Rauchig, exotisch, wild, aber auch klassisch – Weingut Bettenheimer

Hallo zusammen,

heute wollen wir euch drei sehr interesaante Weine vom Weingut J. Bettenheimer aus Rheinhessen vorstellen.
Jens Bettenheimer beschreibt sich selbst, wie es bei uns im Titel steht: Rauchig, exotisch, wild, aber auch klassisch. Seine Spezialitäten sind Burgunderweine, Silvaner und natürlich Riesling in verschiedenen Variationen. Wir wollen euch heute drei unterschiedliche Weine des Weinguts zeigen, die aber alle Facetten von Jens Bettenheimers Art der Weinherstellung enthalten. Über ihn werden wir mit Sicherheit noch viel in der Zukunft hören.

Also viel Spaß bei unserem Sonntagsvideo.

Weingut Bettenheimer Ingelheimer Burgberg Riesling Spätlese 2021. 40 Wernerpunkte
Weingut Bettenheimer Ingelheimer Grüner Silvaner 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Bettenheimer Ingelheimer Schlossberg Blauer Frühburgunder 2017. 42,5 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1016: On Tour – Zu Besuch beim Weingut Rothe

Hallo zusammen

heute sind wir in der Mainschleife, in Nordheim beim Weingut Manfred Rothe. Die maischevergorenen Weißweine aus Amphore und Holzfass sind ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Schon die Gutsweine zeigen die Mineralität, die er dem Muschelkalk zu entlocken versteht – es sind Weine, die sich gerne in den Dienst der kulinarischen Aufgabe stellen. Man merkt sofort, dass er ursprünglich aus der Gastronomie kommt. Die Weine sind perfekt darauf ausgerichtet große Küche zu unterstützen. Die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet und sind Bioland zertifiziert. Aber ebenso werden biodynamische Grundsätze umgesetzt, ohne eine Religion daraus zu machen. Vor kurzer Zeit haben wir bei den Spontis ja schon den Gutswein vom Sylvaner probiert und waren begeistert. Heute kommen die Spitzenweine des Weingutes ins Glas.

Viel Vergnügen und nicht den Schoppen zur Sendung vergessen.

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1015: Weinspontis – Pfälzer Grauburgunder + Chardonnay und Carnuntum-Muskateller sowie Insel-Silvaner

Hallo zusammen und herzlich willkommen zu den Spontis,

heute testet Burkhard zwei Reserven aus der Pfalz. Grauburguder und Chardonnay vom Weingut Bietighöfer. Stefan Bietighöfer beschreibt sich selber so: Mid-Ager, Genussmensch, Demeter-Winzer aus dem Südpfälzer Hinterland.
Klingt absout vielversprechend.

Ralf testet heute Gelben Muskateller von Tafi und Karoline. Details folgen im Video. Franken ist heute mit einem Basissylvaner vom Bio-Weingut Rothe überzeugend dabei.

Viel Spaß und den Schoppen zur Sendung nicht vergessen.

Weingut Stefan Bietighöfer Grauburgunder Reserve 2019. 38 Wernerpunkte
Weingut Taferner Gelber Muskateller 2020. 41 Wernerpunkte
Weingut Stefan Bietighöfer Chardonnay Reserve 2018. 39 Wernerpunkte
Weingut Rothe Silvaner 2020. 41 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1014: Riesling – Forster Ungeheuer Verkostung, die Erste

Hallo und schönen Sonntag,

„Dieses Ungeheuer schmeckt mir ungeheuer.“ Trinkspruch des Reichskanzlers Otto v. Bismarck.

Es geht heute um eine der berühmtesten Lagen in der Pfalz. Die Lage umfasst 30 ha in Forst an der
Weinstraße und ist ausschließlich mit Riesling bestockt. Es ist eine Lage aus der Große Gewächse kommen.

Heute haben wir Full House. Burkhard und der Trainée probieren drei Mal Forster Ungeheuer in Würzburg. Drei weitere werden von Ralf und dem Wiener Kameramann getestet.

Viel Spaß und die Schoppen beim Schauen nicht vergessen.

Weingut Georg Mosbacher Forster Ungeheuer GG Riesling 2017. 47,5 Wernerpunkte
Weingut Reichsrat von Buhl Forster Ungeheuer GG Riesling 2018. 45 Wernerpunkte
Weingut Von Winning Forster Ungeheuer GG Riesling 2017. 47,5 Wernerpunkte
Weingut Margarethenhof Forster Ungeheuer Riesling 2020. 46 Wernerpunkte
Weingut Mehling Forster Ungeheuer Riesling 2019. 45,5 Wernerpunkte
Weingut Andres Forster Ungeheuer Riesling 2019. 46 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1013: Weinspontis – Kirchspiel-Riesling, Müller aus Miltenberg und Falanghina und Aglianico aus Molise

Hallo zusammen,
heute ist wieder Mittwoch und wir haben für euch wieder vier interessante Weinspontis gedreht. Wir beginnen mit keiner Unbekannten. Aus Rheinhessen bzw. aus Westhofen kommt Katharina Wechsler, die mit den Weinen ihres Weingutes schon seit Jahren für Furore sorgt. Wir zeigen euch den 17er Kirchspiel Riesling.
Danach geht es nach Italien Ralf entführt euch in die kleine Weinregion Molise. Hier zeigt er euch zwei Weine vom Weingut Di Majo Norante. Ralf hat euch zwei autochthone Rebsorten herausgesucht, die er euch zeigen möchte: Falanghina und Aglianico.
Der letzte Wein ist ein Müller-Thurgau aus dem churfränkischen Miltenberg. Hier macht das Weingut Knapp sehr interessante Weine, die sehr viel Spaß machen. Müller-Thurgau kann auch sehr viel Spaß machen. Also gönnt euch was Gutes im Glas und bis Sonntag.

Weingut Wechsler Westhofener Kirchspiel Riesling 2017. 45 Wernerpunkte
Di Majo Norante Falanghina 2020. 41 Wernerpunkte
Weingut Knapp Miltenberger Steingrübler Müller-Thurgau 2020. 37 Wernerpunkte
Di Majo Norante Contado Aglianico Riserva 2016. 41 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1012: Pioniere in Sachen Qualität und Barrique

Hallo zusammen,

zwischen Heilbronn und Ludwigsburg liegt Bönnigheim. Hier betreibt die Familie Dautel seit 1510 Weinbau. Ernst Dautel, der Senior, ist bereits 1974, nach seinem Studium in Geisenheim, aus der Genossenschaft ausgetreten. Er wollte große Weine wie in Italien und Frankreich machen. Seit 1985 baute er seine besten Rotweine in Barriques aus, schuf rote Cuvées und setzte sich für den Anbau von Chardonnay ein.

Christian Dautel studierte in Geisenheim und Bordeaux. Er konnte Erfahrungen in verschiedenen Praktika in Südafrika, den USA, Australien, Österreich und Frankreich sammeln. Die verwendeten Fässer sind bei ihm wieder etwas größer geworden. Die Böden bestehen aus Muschelkalk und Keuper. Ökologische Bewirtschaftung, Naturbegrünung, Förderung der Biodiversität, organische Düngung, selektive Handlese, VDP-Mitglied seit 1999. Beste Voraussetzungen um große Weine zu machen.

Heute wird getestet und wir wünschen Euch viel Spaß dabei. Wir hatten ihn auf jeden Fall. Vergesst das oder besser noch die Viertele nicht.

Weingut Dautel Lemberger 2019. 40 Wernerpunkte
Weingut Dautel Bönnigheimer Wurmberg Riesling 2019. 41,5 Wernerpunkte
Weingut Dautel Bönnigheimer Sonnenberg Spätburgunder 2018. 45 Wernerpunkte
Weingut Dautel Bönnigheimer Sonnenberg Lemberger 2018. 45 Wernerpunkte
Weingut Dautel Trollinger 2020. 40 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1010: Qualität aus Rheinhessen in der 13.Generation – Weingut Gröhl

Herzlich willkommen bei Wernervino,

wir verkosten heute Weine aus Rheinhessen vom Weingut Gröhl aus Weinolsheim.

Die Familie betreibt hier seit 1625 in dreizehnter Generation Weinbau. Zwei Generationen arbeiten hier zusammen. Die Eltern Angela und Eckehart Gröhl hatten das Weingut 1994 übernommen und konsequent aufgebaut zu einem Betrieb mit 20 ha Weinbergen.

Die Kinder Franziska und Johannes sind mittlerweile in den Betrieb eingestiegen. Franziska ist nach langen Aufenthalten in Irland und China, sowie Studium in Geisenheim, zuständig für den Bereich Marketing. Johannes hat die Winzerausbildung bei Kuhn, Rings und Knebel gemacht.
Er studiert derzeit noch in Geisenheim und ist für den Ausbau der Lagenweine zuständig.

Das Weingut befindet sich im Aufwind. Ich sag nur Entdeckung des Jahres, Weingut des Jahres und ist neben anderen Gruppen in der Generation Riesling. Ihr könnt sehr gespannt sein auf die heutige Verkostung.

Viel Spaß und machts Euch einen Schoppen auf.

Weingut Gröhl Pinot Blanc Brut. 41 Wernerpunkte
Weingut Gröhl Scheurebe 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Gröhl Oppenheimer Herrenberg Pinot Noir 2018. 42 Wernerpunkte
Weingut Gröhl Niersteiner Roter Hang Riesling 2020. 40,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1009: Weinspontis – Vögelein-Silvaner, Eisenberge-Blaufränkisch, Franken-Schäumer, Coeur-Côtes du Rhône

Endlich wieder Mittwoch,

heute sind wir zunächst in Nordheim beim Weingut Bunzelt. Das Weingut hat sowohl Muschelkalk- als auch Keuperlagen. Heute testet Burkhard einen Sylvaner vom Muschelkalk.

Danach geht es in die Eisenberge, Klingt immer so nach dem Herrn der Ringe, ist aber eine der interessantesten DACs im Burgenland. Blaufränkisch Ried Faching vom Weingut Jalits.

Dann nochmals Franken aber mit Bubbles. Sekthaus Burkhardt Schür mit einem Blanc de Noir.

Weine von der Rhone wird es jetzt öfters geben. Heute einen Einstiegswein von Jean Louis Chave. Mon coeur.

Viel Spaß und machts Euch einen Schoppen auf. Oder auch zwei.

Weingut Bunzelt Nordheimer Vögelein Silvaner 2020. 40 Wernerpunkte
Weingut Jalits Ried Fasching Blaufränkisch Reserve 2016. 43,5 Wernerpunkte
Sekthaus Burkhardt Schür Blanc de Noirs 2016. 44 Wernerpunkte
Jean Louis Chave Mon Coeur Selection Côtes du Rhône 2016. 41,5 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1007: Weinspontis 4 Mal Italien: Friaul, Marken,Toskana und Sizilien

Hallo zusammen,

heute viermal Italia. Wir beginnen mit einem Pinot Grigio aus dem Friaul von dem Weingut Tunella. Es ist uns immer wieder ein Vergnügen sehr schöne Weine aus dieser verkannten Rebsorte vorzustellen.
Dann Toskana. Der Zweitwein vom Weingut La Massa aus dem Chiantigebiet. Ist aber kein Chianti aufgrund der Bordeauxliebe des Besitzers Giampaolo. Motta.
Burkhard testet dann einen Verdicchio Classico aus den Marken vom Weingut Umani Ronchi. Sehr unterschätzte und bei uns unbekannte Weinregion.
Dann aber Sizilien mit Marsala von Marco de Bartoli. Ein Weintyp mit großer Vergangenheit und Zukunft. Viel Spaß und Salute.

Azienda Agricola Tunella Colbajè Pinot Grigio Ramato 2019. 43 Wernerpunkte
Tenuta La Massa La Massa 2018. 42,5 Wernerpunkte
Tenuta Umani Ronchi Castelli di Jesi Verdicchio Riserva 2018. 42 Wernerpunkte
Marco de Bartoli Vecchio Samperi Marsala Superiore DOC. 43,5 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 1005: Weinspontis – Sturm und Drang Silvaner, Benchmark-Rosé sowie extremer und Gaisberg Veltliner

Hallo und willkommen zu den Weinspontis am Mittwoch,
wir haben keine Kosten und Mühe gescheut und haben euch wieder vier interessante Tropfen herausgesucht. Wir starten in Franken. Hier gibt es vom Weingut Sturm aus Bürgstadt einen Silvaner. Dieses Mal lässt sich der Sturm und Drang nicht im Deutschbuch finden, sondern im Weinglas.
Danach gibt es Grünen Veltliner Extrem vom Weingut Edlinger aus dem Weinviertel. Ein ganz spannender Wein, den Ralf herausgescht hat.
Als Drittes geht es nach Griechenland. Es gibt Rose de Xinomavro von Apostolos Thymiopoulos aus Makedonien. Die Region Naoussa ist ja für Xinomavro bekommt und dieser Rosé ist etwas besonders. Er ist nämlich gar kein typischer Rosé.
Und als letzen Wein gibt es noch einmal einen Grünen Veltliner. Dieses Mal aber aus dem Kamptal vom Weingut Birgit Eichinger. Hier zeigt sich auch wieder wie vielschichtig der Grüne Veltliner so ist.
Also viel Spaß beim Anschauen und bis Sonntag.

Weingut Sturm Sturm & Drang Silvaner 2018. 39 Wernerpunkte
Weingut Edlinger Grüner Veltliner Extrem 2017. 44 Wernerpunkte
Apostolos Thymiopoulos Rosé de Xinomavro 2019. 42 Wernerpunkte
Birgit Eichinger Ried Gaisberg Grüner Veltliner 2020. 45 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Die mobile Version verlassen
%%footer%%