Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo zusammen,
heute wollen wir euch wieder einen jungen Winzer präsentieren, der es schafft, Tradition mit Neuerungen zu verknüpfen: Phillip Heinz. Er kommt aus der südliche Pfalz. Genauer gesagt aus Kapellen-Drusweiler unf produziert hier auf 2ha Wein. Er steht für Weine mit frischen Etiketten in kleiner limitierter Auflage. Sein besonderes Augenmerk liegt auf dem Riesling. Hier besitzt er einen Weinberg mit Rebstöcken aus dem Jahr 1956. Aber auch andere Rebsorten wie Pinot Noir, Sauvignon Blanc oder Grauburgunder sind bei ihm zu finden. In unserer Verkostung heute wollen wir euch drei Weine zeigen. Ihr dürft gespannt sein. Wir waren nach der Verkostung auf jeden Fall sehr von den Weinen angetan. Soviel wollen wir schon mal verraten.
Also viel Spaß bei der heutigen Folge und bleibt gesund.


Weingut Phillip Heinz Riesling „Richtig alte Reben“ 2018. 18 Wernerpunkte
Weingut Phillip Heinz „Geiler Stoff“ Grauburgunder 2018.16,5 Wernerpunkte
Weingut Phillip Heinz „Geiler Stoff“ Pinot Noir 2017. 16 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube