Folge 890: Junges wildes Taubertal – Weingut Johann August Sack

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo zusammen,
heute bringen wir wieder Wein aus dem Taubertal. Das Weingut Johann August Sack lässt sich in Lauda-Königshofen finden und wird von Karlheinz Sack und seinem Sohn Johannes geführt. Auf 8,6ha lassen sich bei einem breitem Rebsortenportfolio Sorten wie Silvaner, Weißburgunder, Müller-Thurgau, aber auch Spätburgunder, die für Tauberfranken typische Rebsorte Tauberschwarz, aber auch Zweigelt finden. Das große Thema ist durchaus der Muschelkalk, der in allen Weinen im Glas zu finden ist. Im Weingut finden sich viele Ansätze für einen naturnahen Anbau.
Rebschnitt, Laubarbeiten und Lese werden so ausgerichtet, dass der Wein höchste Qualität erzielen kann. Die Lagen Laudaer Altenberg und die Oberlaudaer Steinklinge sind nicht flurbereinigt und bieten den Reben die Möglichkeit, in einem natürlichen Biotop heranzuwachsen, das von Trockengräsern, Hecken und sonnenspeichernden Steinriegeln gekennzeichnet ist. Dazu wird euch Ralf ein wenig mehr gegen Ende des Videos erzählen.
Aber auch die Maischegärung ist ein Instrument, das öfters bei der Weinbereitung eingesetzt wird. Übrigens ist der Junior Johannes Sack auch bei den Vereinigungen Generation Pinot und Generation Riesling aktiv.

Weingut Johann August Sack Weißer Burgunder 2019. 16 Wernerpunkte
Weingut Johann August Sack Lauda Altenberg Silvaner Alte Reben 2018. 15 Wernerpunkte
Weingut Johann August Sack Tauberschwarz 2018. 15,5 Wernerpunkte
Weingut Johann August Sack Königshofen Kirchberg Zweigelt 2017. 17 Wernerpunkte
Weingut Johann August Sack Müller-Thurgau Maischegärung 2017. 17 Wernerpunkte

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 889: Weinspontis – Filetfrühburgunder, Elsassriesling, Basicmüller und Ungerberg-Blaufränkisch

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo zusammen,
heute bringen wir wieder eine Weinspontifolge, die allerdings für ein paar Wochen die letzte sein wird. Wir wollen uns auf unsere Jubiläumsfolge 900 konzentrieren, die bald ansteht und euch auch Mittwochs noch ein paar Weingüter solo präsentieren. Also seid gespannt. Die Spontis bringen wir nach der Folge 900 wieder in regelmäßigen Abständen.
Also heute haben wir wieder interessante Dinge im Keller herausgesucht. Wir starten mit einem Frühburgunder vom Weingut Metzger. Wir probieren sozusagen das Filetstück St. Stephan. Danach geht es in Elsass und dort zeigt euch Ralf einen Riesling von der Domaine Marc Kreydenweiss, von der ihr sicher schon gehört hat. Elsässer Riesling ist immer ein großer Spaß. Danach geht es zurück zur Basis. Wir verkosten einen Müller-Thurgau aus Baden: einen Gutswein vom Weingut Bernhard Huber, das eigentlich für Burgunder bekannt ist, aber sie machen auch ein wenig Basis-Müller, der es wirklich in sich hat. Und am Schluss unserer Spontis geht es nochmals ins Burgenland, wo euch Ralf einen ganz großen Blaufränkisch vom Weingut Paul Achs vom Ungerberg zeigt.

Ihr sehr schon, wir haben wieder eine kleine Reise durch die Weinwelt vorbereitet. Also viel Spaß dabei, gönnt euch dazu einen guten Tropfen und wenn ihr nicht das ganze Video am Stück sehe wollt, gibt es die einzelnen Weine als Kapitel bei Youtube.

Weingut Metzger St Stephan Frühburgunder 2015. 18 Wernerpunkte
Domaine Marc Kreydenweiss Clos Rebberg Riesling 2017. 18 Wernerpunkte
Weingut Bernhard Huber Müller-Thurgau 2018. 16 Wernerpunkte
Weingut Paul Achs Ungerberg Blaufränkisch 2015. 19 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 888: On Tour – Zu Besuch beim Weingut Triebaumer

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo zusammen,
heute können wir euch nach längerer Zeit endlich wieder mal ein neues On Tour präsentieren. Es geht nach Rust an den Neusiedlersee zum Weingut Günter und Regina Triebaumer. Wer einen hyperstylischen Neubau erwartet, der wird sehr überrascht sein. Das Weingut entpuppt sich als sehr traditionelles Ruster Weingut, bei dem Handwerk und nicht schickes Marketing im Vordergrund stehen.
Ihr werdet mehr über die “ Ruster Kernkompetenz“ erfahren, dass österreichischer Wein sich vor allem durch Frucht zu definieren hat und die Geschichte der Familie Triebaumer, die bereits seit 1691 in der Freistadt Rust ansässig ist.

Ehrliche, solide und regionale Bauernarbeit gepaart mit Weltoffenheit, gewonnen durch langjährige Tätigkeit im internationale Wein- und Gastronomiefachhandel, Import/Export, in der Weinakademie Österreich und ausgedehnten Weinreisen. Verkosten durften wir grandiose Rot-, Weiß- und Süßweine, die sehr Terroir geprägt sind und dem Burgenland stets eindeutig zuordenbar sind. Viel Vergnügen und Frohe Ostern. Wir hoffen euch in Zukunft wieder mit mehr On Tours versorgen zu können.

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 887: Weinspontis – Stachelbergriesling, Bopparder Riesling, Kellerberg-Veltliner und wilder Wachau-Riesling

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo und willkommen zu den Weinspontis,
heute haben wir wieder ein interessantes Tasting zusammengestellt, auch wenn es etwas rieslinglastig ist. Zunächst probieren wir den 19er Stachelberg von Max von Dungern. Ein sehr schöner Riesling aus Franken, von dem wir schon den 17er und 18er hier gezeigt haben. Danach geht es an den Mittelrhein. Vom Weingut Weingart zeigen wir euch einen Riesling vom Bopparder Hamm. Genauer gesagt vom Weißen Wacke. Das Thema hier heißt Riesling Spätlese feinherb. Ein sehr spannendes Thema. Danach probieren wir Grünen Veltliner von der Domäne Wachau, die ihr unter anderem wahrscheinlich von einem unserer On Tours her kennt. Von der Ried Kellerberg kommen sehr sehr schöne Weine, so auch der Veltliner Smaragd von heute. Als Abschluss zeigen wir euch nochmal etwas von den Jungen Wilden Winzern aus Österreich. Auch hier sind wir nochmal an der Wachau. Das Weingut Jakob ist ein biologisches Weingut, das an der Wachau sehr vielschichtige Weine und aus sehr individuelle Weine produziert. Heute zeigen wir euch ein Riesling Federspiel von dem Weingut. Den Winzer haben wir auch schon bei unserem Bericht Nummer 2 von der Vievinum 2019 interviewt. Also schaut einfach mal hier ab Minute 05:55 rein. Also viel Spaß bei unserem heutigen Tasting bei den Weinspontis.

Max von Dungern Stachelberg Riesling 2019. 18,5 Wernerpunkte
Weingut Weingart Bopparder Hamm Engelstein Am Weißen Wacke Riesling Spätlese feinherb 2017. 19 Wernerpunkte
Domäne Wachau Ried Kellerberg Grüner Veltliner Smaragd 2016. 19 Wernerpunkte
Weingut Jakob Ried Silberbichl Riesling Federspiel 2017. 17 Wernerpunkte

 

Wenn ihr den Wein von Max von Dungern haben wollt, schreibt ihm eine Mail oder schaut mal zu seinem Facebook-Profil, da er noch keine Website hat.
Facebook: https://www.facebook.com/v.dungern
Email: v.dungern@gmx.de

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 886: Biologischer Hörsaalriesling vom Mittelrhein

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo und einen schönen Sonntag trotz Zeitumstellung,
wir grüßen euch heute mit speziellem Riesling vom Mittelrhein. Zum einen speziell, da wir uns in einigen Toplagen der Region Mittelrhein wiederfinden und zum anderen, da wir heute Weine vom Weingut Dr. Kauer vorstellen wollen. Der Inhaber des Weingutes sollte ja vielen von euch ein Begriff sein. Immerhin unterrichtet Professor Dr. Randolf Kauer in Geisenheim und lehrt dort am Institut für biologischen Weinbau. Aber er arbeitet im Weingut nicht mehr alleine. Seine Tochter Anne Kauer bringt dort nach Winzerlehre und Studium ihre Ideen mit ein. Das Weingut steht natürlich für Riesling. Wir wollen euch heute sechs unterschiedliche Rieslinge zeigen: Angefangen beim trockenen Gutswein und endend bei der feinfruchtigen Spätlese. Also liebe Rieslingfreunde, macht euch einen schönen Schoppen auf und genießt unsere Verkostung.

Dr Kauer Bacharacher Kloster Fürstental Riesling Kabinett 2019. 16,5 Wernerpunkte
Dr Kauer Bacharacher Kloster Fürstental Riesling Kabinett feinherb 2019. 17 Wernerpunkte
Dr Kauer Riesling 2019. 16,5 Wernerpunkte
Dr Kauer Bacharacher Kloster Fürstental Riesling Spätlese 2019. 18 Wernerpunkte
Dr Kauer Oberdiebacher Fürstenberg Riesling Spätlese Alte Reben 2018. 18 Wernerpunkte
Dr Kauer Oberweseler Oelsberg Riesling Spätlese feinherb 2019. 18 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 885: Weinspontis – Baden-Chard, Anjou-Ausreisser und Schlafwandler sowie Kallmuth-Silvaner

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo und willkommen zu den Weinspontis,
und heute gibt es wieder vier ganz besondere Weine, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Wir beginnen mit einem ganz großen Weingut. Es gibt Chardonnay Erste Lage vom Weingut Dr Heger aus Ihringen in Baden. Ein ganz besonderer Wein, soviel kann man jetzt schon sagen. Danach zeigt euch Ralf etwas untypisch für die Spontis, aber dafür halt spontan zwei Weine von demselben Weingut. Es geht um das Weingut Le Fief Noir aus dem Anjou. Und es gibt Chenin Blanc und eine Cuvée aus Grolleau und Cabernet Franc. Also seid gespannt. Zum Abschluss zeigen wir euch auch noch einen Silvaner Alte Reben vom Homburger Kallmuth vom Weingut Huller. Ein junges, aber aufstrebendes Weingut aus Homburg am Main, das vor kurzen auch zu „Frank & Frei“ dazugestoßen ist. Also alles in allem gibt es heute wieder eine bunte Mischung mit tollen Weinen. Also macht euch einen guten Tropfen auf und viel Spaß beim Anschauen. Bei YouTube könnt ihr wieder die einzelnen Kapitel bzw. Weine direkt anwählen, wenn ihr nicht die ganze Folge sehen wollt.

Dr Heger Ihringer Winklerberg Chardonnay 2018. 19 Wernerpunkte
Le Fief Noir L’échappée Chenin Blanc 2018. 17,5 Wernerpunkte
Weingut Huller Homburger Kallmuth Silvaner Alte Reben 2018. 16,5 Wernerpunkte
Le Fief Noir Somnambule Cabernet Franc/Grolleau 2019. 17 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 884: Güterverkostung statt ProWein – Impressionen vom neuen Jahrgang

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo zusammen und einen schönen Sonntagmorgen,
zum zweiten Mal in Folge fallen alle großen Weinmessen aus. Um trotzdem den Austausch mit Konsumenten, Gastronomie und Handel aufrecht zu erhalten, gewinnen Livestreams immer mehr an Bedeutung. Wir wurden von den Weingütern Georg Breuer, Fürstlich Castell´sches Domänenamt E.K., Maximin Grünhaus, Weingut Freiherr von Gleichenstein, Weingut Nelles, Weingut Prinz Salm, Weingut Graf Neipperg, Weingut Dr. Bürklin-Wolf und Weingut Kühling-Gillot zur Veranstaltung „DieGueter“ eingeladen.
Für uns eine erste Gelegenheit den Jahrgang 2020 zu probieren und das von neun verschiedenen Produzenten und neun verschiedenen Weinbaugebieten und Terroirs.
Die gelieferten Probefläschchen konnten während der sehr kompetenten Präsentationen verkostet werden. Viele der Proben waren kürzlich abgefüllte Fassproben. Es war sehr spannend die ersten Guts- und Ortsweine zu probieren. Im Chat wurden Fragen umgehend beantwortet.
Insgesamt kann man sagen, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war, aber seht selbst: Hier sind unsere ersten Eindrücke vom neuen Jahrgang und einigen Schmankerln. Da einige Fassproben dabei waren, haben wir in dieser Verkostung mal keine Punkte vergeben, aber die Beschreibungen der Weine werden euch sicherlich ausreichen. Viel Spaß beim Anschauen.

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 883: Weinspontis – Rockige Scheu, 2 Mal wilde Wagram-Veltliner und Côtes du Rhône

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo und willkommen zu den Weinspontis,
heute gibt es einen neue Spontifolge und obwohl es Saint Patrick’s Day ist, verkosten wir kein Bier, sondern wieder vier Weine. Wir haben euch recht unterschiedliche Weine herausgesucht. Wir haben zwei unterschiedliche Grüne Veltliner aus dem Wagram herausgesucht. Zum Einen haben wir vom Weingut Direder einen Veltliner von der Ried Schlossberg und zum anderen einen Veltliner vom Weingut Stefan Höllerer, der 1000 Beeren heißt. Klingt vielversprechend. Stefan Höllerer ist auch Mitglied der Jungen Wilden Winzer aus Österreich. Außerdem gibt es eine Scheurebe aus Franken. Vom Winzerhof Ottenbreit, bei dem wir auch schon zu einem On Tour waren, gibt es die Scheu O Baby Baby, don’t be shy. Als Abschluss wird es mal wieder französisch. Von der Domaine Elodie Balme probieren wir einen Côtes du Rhône. Seid gespannt. Also Flasche auf, entspannen und Wernervino schauen. Viel Spaß bei den Spontis.

Winzerhof Ottenbreit O Baby Baby, don’t be shy Scheurebe 2019. 16 Wernerpunkte
Weingut Direder Ried Schlossberg Grüner Veltliner 2019. 17,5 Wernerpunkte
Domaine Elodie Balme Côtes du Rhône 2019. 16 Wernerpunkte
Stefan Höllerer 1000 Beeren Grüner Veltliner 2018. 17 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Folge 882: Winzerausbildung verbindet Teil 2

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo zusammen am heutigen Sonntag,
vor ein paar Wochen haben wir euch ja schon die Weine von Thomas Patek vorgestellt. Heute zeigen wir euch die Weine von Moritz Bachner, dem zweiten Teil von Patek und Bachner. Die beiden haben sich im Weingut Horst Sauer kennengelernt, als dort Thomas seine Winzerlehre absolviert hat. Aus dieser Bekanntschaft wurde eine Freundschaft und die beiden beschlossen zusammen Wein zu machen. Moritz hat uns freundlicherweise zwei Weine zum Probieren zur Verfügung gestellt. Wir haben zum einen einen Silvaner aus Franken, den wir euch zeigen wollen und zum anderen einen Blaufränkisch, den Moritz im Burgenland gemacht hat. Genaueres wollen wir euch im Video dazu sagen. Also viel Spaß. Euch erwarten heute zwei ganz besondere Weine.

Patek & Bachner Blaufränkisch 2018. 18 Wernerpunkte
Patek & Bachner Silvaner 2019. 18 Wernerpunkte

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

 

Folge 881: Weine vom jungen wilden Salzburger Vespawinzer

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo zusammen,
heute gibt es Mittwochs mal keine Spontis, sondern wir wollen euch ein Mitglied der Jungen Wilden Winzer aus Österreich mal genauer vorstellen. Wir zeigen euch heute vier Weine von Alexander Zöller, einem Winzer, der mit Sicherheit unter diejeneigen zählt, die sich ihr Weingut selbst aufgebaut haben. Genaueres erzählen wir euch dazu im Video. Nur soviel, Alexander Zöller kommt aus Salzburg und hat über Umwege den Weg zum Winzer gefunden. Dafür sind wir danbar, denn die Weine, die er macht, haben richtig Klasse. Aber wir wollen nicht nur über den Winzer reden. Es werden auch Weine dazu verkostet: einen Gemischten Satz, einen Grünen Veltliner, einen Roten Veltliner und auch einen Zweigelt haben wir heute im Programm. Also macht euch einen guten Tropfen auf. Wir probieren heute Weine aus dem Kremstal. Viel Spaß.

Alexander Zöller Stierwoscha Gemischter Satz 2019. 16 Wernerpunkte
Alexander Zöller Holzgasse Roter Veltliner 2018. 17 Wernerpunkte
Alexander Zöller Fucking Terro(i)r Grüner Veltliner 2018. 17,5 Wernerpunkte
Alexander Zöller Zweigelt klassisch 2015. 16 Wernerpunkte

 

 

 

Schaut auch mal hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter
Youtube